„Dialog Giesenkirchen“ lädt zu weiteren Planerspaziergängen und zu Gesprächen mit dem Planungsteam ein

Am Donnerstag, 18. August, ab 11 Uhr wollen die Planer mit dem 2. Planerspaziergang dieses Mal speziell die Einschätzungen der Jugendlichen aus Giesenkirchen über ihren Stadtteil kennen lernen und aus erster Hand erfahren, wie sie sich in ihrem Stadtteil bewegen, wo die Orte sind, an denen sie sich nicht oder ungern aufhalten, aber auch, wie und wo sie im Stadtteil ihre Freizeit verbringen.
Treffpunkt ist der große Parkplatz an der Kruchenstraße. Der Planerspaziergang wird spätestens um 12:30 Uhr beendet sein.

Am Nachmittag haben dann von 14 Uhr bis 17 Uhr wieder alle das Wort: Im Rahmen des 2. offenen Dialogs steht das Planungsteam im Sitzungszimmer der Bezirksverwaltungsstelle Giesenkirchen am Konstantinplatz für Anregungen und Hinweise zur zukünftigen Entwicklung des Ortsteils zur Verfügung.

Am späten Nachmittag steht dann der nächste Planerspaziergang auf dem Programm, zu dem alle Giesenkirchenerinnen und Giesenkirchener herzlich eingeladen sind. Um 17 Uhr geht es ab dem Treffpunkt vor der Bezirksverwaltungsstelle los entlang einer Strecke über die Konstantinstraße, An der Waldesruh und bis zum Freibad Giesenkirchen.

Einen weiteren Planerspaziergang wird es am 15. September, ebenfalls für alle, geben. Eine weitere Sprechstunde in der Bezirksverwaltungsstelle wird ebenfalls am 15. September, und wieder von 14 Uhr bis 17 Uhr, angeboten.

Die Planerspaziergänge und Gespräche mit dem Planungsteam sind Bestandteile der Erarbeitung des Stadtteilentwicklungskonzepts „Dialog Giesenkirchen“.
Bis zum Herbst werden die Büros Davids, Terfrüchte + Partner aus Essen sowie Schulten Stadt- und Regionalentwicklung aus Dortmund die Anregungen, eigenen Erhebungen und Erkenntnisse auswerten, erste Handlungsempfehlungen erarbeiten und diese im Rahmen des 2. Bürgerforums, das am 18. Oktober stattfinden wird, vorstellen.
Das fertige Stadtteilentwicklungskonzept soll Anfang 2012 vorliegen.

Anmeldungen für die Spaziergänge und die Planergespräche sind nicht erforderlich.

0 - 0

Danke für Ihre Abstimmung!

Sorry, Sie haben schon abgestimmt!