„Meister Petz“ wieder im Bunten Garten

Steinmetz schenkt Stadt neues Bärchen-Pärchen

„Meister Petz“ kehrt wieder in den Bunten Garten zurück, allerdings nicht der alte Bär, sondern gleich zwei neue.
Nach dem vergeblichen Versuch, die mehrfach stark beschädigte Bären-Skulptur aus Ton zu restaurieren, wird an gleicher Stelle in dieser Woche am Hauptweg hinter der Kaiser-Friedrich-Halle in der Nähe der Asmat-Kunstwerke ein neues Kunstwerk aufgestellt.
Dabei handelt es sich um zwei spielende und ineinander verschlungene Bären aus Eifeler Sandstein, den Dieter Röhlen des Unternehmens Grabmahle Joeressen der Stadt zur Verfügung stellt.

Die beiden Bären wurden in mühevoller Handarbeit hergestellt und sollen spätestens am kommenden Freitag auf einem Betonfundament ihren Platz bekommen. Die Stadt hofft nun, dass das neue Bärchen-Pärchen nicht wie sein Vorgänger auch noch dem Vandalismus zum Opfer fällt.