Endlich: Fitness-Club öffnet im Vitusbad – Schwedische Kette bezieht 1.200 Quadratmeter große Fläche

Ein rund 1.200 Quadratmeter großer für Freizeitnutzung angedachter Bereich im Erdgeschoss des Vitusbades, der seit Eröffnung 2006 leer steht, soll schon bald genutzt werden.
Wie Sportdezernent Dr. Gert Fischer dem Rat mitteilte, wird dort die schwedische Fitness-Kette Actic einen Fitness-Club einrichten.
Mit den Umbauarbeiten soll bereits in der kommenden Woche begonnen werden.

Dem Bäderbetreiber NVV ist es gelungen, mit der Fitness-Kette, die in Schweden über 130 Studios betreibt und in Deutschland vornehmlich in der Kombination Bad-Fitnesssport expandiert, einen Vertrag über zehn Jahre abzuschließen.
„Damit erfährt das Vitusbad eine langfristige Wertverbesserung“, so Dr. Gert Fischer.
Das 2002 von der Politik beschlossene Raumprogramm für das Vitusbad hat unter anderem auch den Freizeitbereich als „veredelten Rohbau“ vorgesehen.

Kommentar hinterlassen zu "Endlich: Fitness-Club öffnet im Vitusbad – Schwedische Kette bezieht 1.200 Quadratmeter große Fläche"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*