Baugenehmigung für „Mönchengladbach Arcaden“ erteilt

Dem Bau des neuen Einkaufszentrums zwischen Hindenburgstraße und Viersener Straße steht nun auch baurechtlich nichts mehr im Wege.
Heute hat der städtische Fachbereich Bauordnung und Denkmalschutz die Baugenehmigung für die „Mönchengladbach Arcaden“ erteilt, die durch den Essener Projektentwickler mfi bis Ende 2014 errichtet werden soll.

 

Nicht weniger als drei kompakte Ordner umfasst die Baugenehmigung für das Großprojekt, die in den vergangenen Wochen in enger und partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Bauherrn erstellt wurde.

Damit konnte das baurechtliche Verfahren, dem der mit breiter Mehrheit getragene Beschluss des Rates zum Bebauungsplanverfahren im Frühjahr vorausgegangen ist, abgeschlossen werden.
Mit dem Verfahren einher ging auch die Änderung des Flächennutzungsplans, der die Bezirksregierung im Frühsommer zustimmte.
Derzeit erfolgen auf der Großbaustelle die umfangreichen Abrissarbeiten am ehemaligen Schauspielhaus, der benachbarten Theatergalerie und am Iduna-Hochhaus, das nahezu komplett dem Erdboden gleich gemacht wurde.
Bis März nächsten Jahres soll dann die bis zu zwölf Meter tiefe Baugrube ausgehoben sein. (pmg)

Kommentar hinterlassen zu "Baugenehmigung für „Mönchengladbach Arcaden“ erteilt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*