Bezirksvertretung Ost lehnt Änderung der Nachtexpress-Linie NE 3 ab

Logo-OstDie Absicht der NEW mobil & aktiv Mönchengladbach GmbH, den Fahrweg des „Nachtexpress NE 3“ ab dem nächsten Fahrplanwechsel im Juni 2013 eigenmächtig ändern zu wollen, ist erst einmal vom Tisch.
Geplant war eine Verkürzung der Fahrstrecke im Bereich Schelsen um einige Haltepunkte mit dem Ziel, insgesamt eine stabilere Fahrtzeit und damit bessere Anschlüsse zu gewährleisten.
Dagegen gab es erwartungsgemäß großen Widerstand aus der Schelsener Bevölkerung.

 

Dem folgten vorläufig alle Fraktionen der Bezirksvertretung Ost in ihrer gestrigen Sitzung, für alle gilt: es müssen umfassendere Informationen vorgetragen werden, damit sich die Bezirksvertretung ein tatsächliches Bild der Situation machen kann.

Nachtexpress

Quelle: NEW

Erst dann fühlen sich die Fraktionen in die Lage versetzt, eine Entscheidung zu treffen.
Bis dahin, bis zur nächsten Sitzung im April, bleibt es bei der aktuellen Regelung.

Der von der Fachverwaltung vorgebrachte Vorschlag, die Linie NE 3 in Schelsen von der Mülforter Straße kommend über die Schloß-Dyck-Straße, Corresburger Weg, Gereonstraße und Liedberger Straße zu führen und somit die Haltestellen „Am Fußfall“, „Spulstraße“ und „Schelsen Kirche“ weiterhin zu bedienen, wurde von allen Fraktionen als gemeinsamer Antrag eingebracht.

Kommentar hinterlassen zu "Bezirksvertretung Ost lehnt Änderung der Nachtexpress-Linie NE 3 ab"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*