Freie Fahrt für die Jugend: 1000 Besucher im Irrland

[pmg/mg-heute] Am Mittwoch, dem 27. Juli ging es per Bus für insgesamt 1.000 kleine und große Mönchengladbacher in den Spielpark Irrland.
Zum 43. Mal hatten die NVV AG  und der Fachbereich Kinder, Jugend und Familien zur „Freien Fahrt für die Jugend“ eingeladen.

Die Familien und Jugendgruppen konnten einen schönen, fast regenfreien Tag mit Spiel und Spaß im Irrland nahe Kevelar verbringen.
Natürlich durfte auch die traditionelle Erbsensuppe am Mittag nicht fehlen.

Nur zweieinhalb Stunden nachdem am 6. Juni der Kartenvorverkauf der „Freien Fahrt für die Jugend“ in den Bezirksverwaltungsstellen und dem Jugendamt begonnen hatte, waren schon alle 1.000 Plätze ausgebucht.

Die Anmeldung von Kinder- und Jugendgruppen war schon vorher über den Fachbereich Kinder, Jugend und Familie erfolgt.
Erst danach gingen die übrigen Plätze in den sogenannten “freien Verkauf“.
Finanziert wurde die Aktion durch die NVV AG und den Fachbereich Kinder, Jugend und Familie.
Von den Teilnehmern wurde lediglich eine Schutzgebühr in Höhe von 2 Euro je Person erhoben.
Darin waren die Hin- und Rückfahrt, der Eintritt in den Freizeitpark, ein Mittagsimbiss und die Teilnahme an einer Verlosung enthalten.
Da von den Veranstaltern keine Einzelaufsicht durchgeführt wurde, konnten nur Kinder in Begleitung mitfahren.
Jugendliche ab 15 Jahren konnten auch ohne Begleitung von Erziehungsberechtigten mitfahren.
Die Anmeldung der Familien erfolgte direkt in den Bezirksverwaltungsstellen der Stadt Mönchengladbach. Es wurde im Vorfeld darauf hingewiesen, dass die Anzahl der Karten begrenzt war.

Kommentar hinterlassen zu "Freie Fahrt für die Jugend: 1000 Besucher im Irrland"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*