Nach FDP-Denkart ist Schulsozialarbeit Aufgabe der Landesregierung – Ampel-Aufforderung an die Bundesregierung zur Finanzierung unterstützt sie

Antwort auf Verbleib der Bundesmittel zur Finanzierung in MG gibt es nicht

Nicole Finger - FDPAls eine vordringliche Aufgabe für 2013 bezeichnet die FDP die Aufrechterhaltung der Sozialarbeit an Mönchengladbacher Schulen.
Dies sehen die Liberalen als eine Herausforderung für alle politischen Ebenen, die nicht einseitig dem Bund oder gar
der Kommune überlassen werden darf.
„Schulsozialarbeit ist eigentlich weder Aufgabe des Bundes,
noch der Stadt“, sagt Nicole Finger, schulpolitische Sprecherin
der FDP Mönchengladbach.

„Für Schulpolitik ist die Landesregierung zuständig – darauf haben auch schon die Schulsozialarbeiter/innen bei ihrem Bundeskongress im November selbst hingewiesen.“

Dort waren die Jugend- und Kultusminister der Länder gemahnt worden, sich auf ein Förderprogramm zu verständigen, mit dem in den nächsten fünf Jahren das Angebot der
Jugendhilfe ausgebaut und Schulsozialarbeit an allen Schulen verankert wird.

Ziel müsse eine strukturell abgesicherte Finanzierung von Schulsozialarbeit sein.

„Die FDP unterstützt dieses Ziel“, so Nicole Finger, die auch stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende ist. „Und wir lassen die rot-grüne Landesregierung nicht aus der Verantwortung. Die Stadt kann ihren Haushalt nicht konsolidieren, wenn sie für
Personalkosten aufkommt, die eigentlich andere bezahlen müssen. Wir fordern das Land auf, endlich ein Konzept zur Absicherung der Schulsozialarbeit zu entwickeln.“

3 Kommentare zu "Nach FDP-Denkart ist Schulsozialarbeit Aufgabe der Landesregierung – Ampel-Aufforderung an die Bundesregierung zur Finanzierung unterstützt sie"

  1. hallo
    zusaMMen,

    da ist ja noch was …
    http://www.der-paritaetische.de/pressebereich/artikel/news/scharfe-kritik-des-paritaetischen-an-bildungs-und-teilhabefoerderung/

    und da steht was von mitte märz,
    aber dort ist es leider noch nicht
    http://www.der-paritaetische.de/?id=58
    aber dort
    http://www.sueddeutsche.de/politik/bildungspaket-schlechtes-zeugnis-fuer-von-der-leyen-1.1623775
    scheint man es schon zu haben…

    ich würde ja zu gerne wissen,
    was mönchengladbach so gesagt haben soll …

    fun and sun

    pri and sac

  2. hallo
    zusaMMen,

    … schulsozialarbeiter sind schulsozialarbeiter,
    http://www.vbe-nrw.de/content_id/2937.html?session=ffb85073966340b86a19b714633d7219
    da steht,
    was die so machen …

    tja, was die in mönchengladbach machen,
    kann man dort erfahren:
    http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/moenchengladbach/nachrichten/stadt-stellt-22-zusaetzliche-schulsozialarbeiter-ein-1.2676453
    die sind dann vermittler für angebote.

    darüber kann man sich dort inforMieren:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Leistung_f%C3%BCr_Bildung_und_Teilhabe
    oder dort:
    http://www.bildungspaket.bmas.de/

    mit diesen inforMation kann man ja was anfangen …
    nur nach 2 jahren sollte ja ende sein,
    das wußte man ja schon vorher,
    oder?

    vielleicht stellt man die leute jetzt dort ein
    http://www.arge-mg.de/
    ich finde da gehörten sie auch hin,
    so richtig festangestellt.

    eigentlich …
    aber schulsozialarbeiter?

    offensichtlich hat man sich was einfallen lassen,
    was eigentlich nicht das ist was es sagt,
    mit heisser nadel gestrickt
    und will kein ende finden …

    dumm,
    wenn das wieder die ärmsten trifft.

    hire and fire

    pri and sac

  3. hallo
    zusaMMen,

    wenn ich das richtig gelesen habe,
    dann bekommt man vom land einen schulsozialarbeiter bezahlt,
    wenn man die kommune einen bezahlt …
    hab ich daher:
    http://www.vbe-nrw.de/content_id/2418.html?session=a1b2e33145dc56abb367fce868c7fefb
    und da dortmund eigentlich nicht mehr selber zahlen wollte …
    also die zahlen noch
    http://www.spd-fraktion-dortmund.de/?idart=2751

    vielleicht fragt man auch mal
    an geeigneter stelle nach …

    fun and sun

    pri and sac

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*