Bürgerinitiative “Rettet die Stadtbibliothek” erhält starken Zuspruch

_DSC0012-2Soviel Resonanz war nicht selbstverständlich, etwa 80 interessierte Bürger aus der ganzen Stadt waren ins TIG nach Eicken gekommen.
Sie sagten unisono ihre Unterstützung zu, sie alle waren sich einig: diesen Neubau einer Bibliothek kann sich Mönchengladbach solange nicht leisten, bis der Haushalt ausgeglichen ist.
Die beiden Sprecher der Initiative, Wilfried Schultz und Hans-Detlev Speckmann, informierten die Anwesenden über die Ziele und auch warum sie diese Ziele verfolgen.

 

_DSC0005-2Während und nach ihren Darstellungen über die aktuelle finanzielle Lage der Kommune und die daraus resultierenden Schlussfolgerungen erhielten sie den spontanen Beifall der Menschen.
Fazit: dort wächst eine wehrhafte Gemeinschaft zusammen.

Neu war für viele die Information, dass die Stadtteilbibliotheken Giesenkirchen, Rheindahlen und auch Rheydt einem möglichen Neubau in Mönchengladbach zum Opfer fallen sollen, dies geht aus einem Bericht aus Düsseldorf hervor, so Schultz.

Schultz informierte über die Einladung zum Gespräch von OB Norbert Bude am kommenden Mittwoch.
Dieser (Bude) geht seiner Ansicht nach davon aus, der Initiative bei diesem Gespräch die von der Verwaltung zu liefernden Zahlen präsentieren zu können.
Bleibt die spannende Frage offen, warum geht es nun so schnell mit dem gewünschten Zahlenmaterial durch die Verwaltungsfachleute um den Technischen Beigeordneten Andreas Wurff, Leiter des Dezernates VI: Planung und Bauen , den Auftrag zur Erstellung des Zahlenwerkes gibt es seit über einem Jahr.

Diese Zahlen sind die Grundlage für das weitere Vorgehen der Initiative, sie sind rechtlich zwingend vorgeschrieben.
Schultz lobte die entgegenkommende Bereitschaft der Verwaltungsmitarbeiter und sieht sich auf einem guten Weg.
Zum Abschluss forderte er alle auf, im direkten persönlichen Umfeld für die Sache zu werben und alle Bürger zu informieren.
Bereits am Mittwoch, dem 27. März, ist das nächste Treffen im TIG, es sollen die Ergebnisse des Gespräches mit Bude präsentiert werden.

Weiter Infos werden regelmäßig auf der Internetseite der BI veröffentlicht:
http://www.bibliotheksneubaumg.com/

Kommentar hinterlassen zu "Bürgerinitiative “Rettet die Stadtbibliothek” erhält starken Zuspruch"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*