Sperrung der Viersener Straße aufgehoben

_DSC0015Risse in der Fahrbahn unbedenklich

Das Befahren der Viersener Straße entlang der Baugrube für die künftigen Mönchengladbach Arcaden ist auch mit schweren Baustellenfahrzeugen unbedenklich. Dies haben mehrere Fachingenieure – wie von der Stadtverwaltung in der vergangenen Woche vom Bauherrn gefordert – schriftlich bestätigt. Deshalb hebt die Verwaltung die am vergangenen Mittwoch angeordnete Sperrung des Teilstücks zwischen Steinmetzstraße und Hindenburgstraße am Donnerstagnachmittag (4. April) auf.

Hintergrund: Am 20. Februar war erstmals ein etwa zwei Zentimeter breiter Riss in der Fahrbahn entlang der Baustelle beobachtet worden, der seitdem vom Bauherrn überwacht wird. Kontrollmessungen am Verbau der Baugrube haben bisher keine unerwartete Verformungen gezeigt. Auch wenn aus Sicht der Stadt keine Gefährdung der Öffentlichkeit durch den Baugrubenverbau ausging, hatte sie den Investor aus Gründen äußerster Vorsicht aufgefordert, die Standsicherheit des Straßenkörpers nachzuweisen und schriftlich zu bestätigen. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, ist  der Bauherr dieser Auflage  jetzt nachgekommen.

Kommentar hinterlassen zu "Sperrung der Viersener Straße aufgehoben"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*