Kungeln die Politiker die Reformen mit Hilfe allein ökonomisch ausgerichteter Interessenvertreter unter sich aus? – Pflegetreff am 13.09.2011

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk hält es für außerordentlich wichtig, Position zu den anstehenden Reformen im Gesundheits- und Pflegesystem zu beziehen.
Daher hat es umfangreiche Stellungnahmen gegeben, die mittlerweile sämtlich im Deutschen Bundestag vorliegen.
Beim Pflegetreff am 13.09.2011, 18.00 – 20.00 Uhr, Bedburger Straße 57, „Kontakt Erfttal“, 41469 Neuss, sollen die Patientenrechte und die insoweit angelaufenen gesetzgeberischen Aktivitäten vertiefend vorgestellt und diskutiert werden. Dazu sind alle interessierten BürgerInnen und die Angehörigen der Gesundheitsberufe herzlich eingeladen.

Werner Schell würde es sehr begrüßen, wenn auch durch die Anwesenheit zahlreicher Gäste für verbesserte Strukturen im Gesundheits- und Pflegesystem demonstriert werden könnte („Wir sind die Betroffenen“).
Wenn es nämlich nicht gelingt, in dieser Form unsere Vorstellungen zur Geltung zu bringen, kungeln die Politiker die Reformen mit Hilfe allein ökonomisch ausgerichteter Interessenvertreter unter sich aus.
Beim Pflegetreff liegen, wie immer, zahlreiche Broschüren zur kostenlosen Mitnahme aus. Da der Rhein-Kreis Neuss freundlicherweise die von Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk abgegebenen Stellungnahmen (122 DIN-A4 Seiten) gedruckt und uns damit unterstützt hat, werden beim Pflegetreff auch entsprechende Texte zur Mitnahme zur Verfügung gestellt.
Wie schon früher angemerkt wurde, können für MitarbeiterInnen von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen Teilnahmebescheinigungen gerne ausgestellt werden.
Werner Schell – http://www.wernerschell.de

Kommentar hinterlassen zu "Kungeln die Politiker die Reformen mit Hilfe allein ökonomisch ausgerichteter Interessenvertreter unter sich aus? – Pflegetreff am 13.09.2011"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*