Konrad Beikircher – Schön ist es auch anderswo

„… und hier bin ich sowieso“ hat Wilhelm Busch geschrieben und genau das möchte ich im neuen Programm aufgreifen, indem ich mal vom Rheinland aus mich so umgucke, was denn woanders los ist. Dazu werde ich vielleicht – falls die anderen Themen Zeit dafür lassen – einen aberwitzigen Sprach-Klassiker aus meiner Feder – aktualisiert und erweitert natürlich – zu Gehör bringen, ein Stück, über das auch Nicht-Rheinländer lachen können (Rheinländer tun es ja sowieso, weil die alles freut, was alle freut, um mal mit Ernst Jandl zu sprechen),… außerdem ist es höchste Zeit, dem Sachsen, dem Schwaben, dem Bayern etc pp mal wieder auf den Mund zu gucken und sich zu überlegen, wie die dat denn machen, dass sie so sprechen, wie sie sprechen: wie denn das Wort Ei in unterschiedlichen deutschen Regionen wohl klingt. Darüberhinaus möchte ich Ihnen mal vorführen, wie meine wirkliche Muttersprache, der Brunecker Dialekt, klingt, weil das schon ein bisschen abenteuerlich ist und weil es einfach Spaß macht. Zudem möchte ich gerne eine Hommage an eine meiner Lieblingssendungen darbringen, wenn ich im Auto samstags zu meinen missionarischen Auftritten fahre: die Bundesliga-Schlußkonferenz – allerdings mit anderen Inhalten!
Dass ich das alles aber auch aus rheinischer Sicht kommentieren werde, bin ich dem elften Teil meiner rheinischen Trilogie schuldig – rheinische Lebensberatung inclusive (z.B. was ist Klüngel wirklich und warum ist das nicht schlimm?). Aber auch die rheinische Sprache – was sag ich: gerade sie! – hat musikalische Seiten, die wundervoll sind. Kurz: ich freue mich auf ein Programm, das nicht nur im Rheinland angesiedelt ist sondern sich vergnüglich auch mit Sprach- und Sprechbizarrerien anderer deutscher Universen befasst. Wie gesagt: Geschichten und Geschichtchen, Pustertal und Konzerthäuser aber alles voller rheinischer Zuversicht: Viel Vergnügen!
Also: Moin, Moin! Alla! Jetzatle“ Griaß Enk! Seawas! Tach zesamme“ Grüß Gott! sagt Ihr/Euer Beikircher

Wo?          Im Kunstwerk Wickrath

Wann?      04.11.2012 um 19:00 Uhr (Einlass: 17:30 Uhr)

Freie Platzwahl

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "Konrad Beikircher – Schön ist es auch anderswo"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*