1. Gedenktag der Brauchtumsfreunde im St. Kamillus Kolumbarium

1-Gedenktag2016_Foto-Katz-(1)In dem wunderbaren Kirchenbau in Dahl soll der Toten des Brauchtums (Schützen und Karnevalisten) eines Jahres gedacht werden. Diese Idee hatte Jochen Bücker, Geschäftsführer der Firma Jessen und seit 10 Jahren Brauchtumsfreund (Prinz 2006), während des Umbaus von St. Kamillus in das Kolumbarium (ein über der Erde stehendes Gebäude zur Aufbewahrung von Urnen).

Aus diesem Grunde wollte er das Brauchtum in dieses Haus integrieren und zwar zum Gedenken der Freunde, die uns im Leben begleitet haben und mit ihrer Aktivität unser Leben geprägt haben.

Dies hat er auch verwirklicht. In der offenen Kapelle wurde eine Stele für 9 Urnen, mit Messing- und Marmor-Platten errichtet. Eine Platte ist für die Schützen graviert mit Glaube, Sitte, Heimat. Auf einer weiteren  Platte stehen die Worte Halt Pohl und All Rheydt für die Karnevalisten. In die weiteren Platten werden die Namen der verstorbenen Brauchtumsfreunde eingraviert, die jährlich verstorben sind, beginnend mit 2015.

1-Gedenktag2016_Foto-Wendler-(30)Unter Orgelmusik, gespielt von Heinz-Josef Fröschen, zogen Standarten und Fahnen in das Licht durchflutete Kolumbarium ein.

Bei der Eröffnungsfeier am 5. März 2016 begrüßte Jochen Bücker die Gäste, besonders den früheren Hausherr des Klosters, Prior Pater Ferdinand Pützhofen, die Organisatoren von Schützen und Karnevalisten, sowie die Angehörigen, deren Verstorbene hier oder anderswo beerdigt sind. Sein ganz besonderer Dank galt Heinz-Josef Claßen, Heinz-Josef Katz und Heinz Kleef, die geholfen haben die Namen zusammen zu tragen.

1-Gedenktag2016_Foto-Wendler-(13)Hort Thoren, Bezirksbundesmeister der Schützen in Mönchengladbach-Rheydt-Korschenbroich, führte in seiner Rede aus, dass viele den Schmerz und die Trauer im vergangenen Jahr erlebt und miterlebt haben, wie Weggefährten von uns gingen, für immer und ganz intensiv feststellen mussten, dass Menschen nicht mehr da sind, die uns begleitet haben und Freunde waren.

Die Zusammenkunft in diesem Hause stärke die Trauer und gebe ein Gefühl der Hoffnung auf eine neue Heimat. Das Vermissen und das Fehlen eines Menschen ist in der Gemeinschaft besser zu ertragen. Wir wissen auch, dass sie eine neue Heimat bei Gott gefunden haben. Sein Schlusswort lautete: wir sind hier auf der Erde, aber bei Gott geborgen.

1-Gedenktag2016_Foto-Katz-(4)1-Gedenktag2016_Foto-Katz-(5) 1-Gedenktag2016_Foto-Katz-(6)

 

 

 

 

 

 

Auch Bernd Gothe, Vorsitzender des Mönchengladbacher Karneval-Verbande, richtete seine Worte an die Anwesenden. Sein ganz besonderer Dank galt Jochen Bücker, diese Idee gehabt zu haben. Er zitierte den Präsidenten Rolf Königs von Borussia Mönchengladbach. Dieser hatte einmal ausgeführt, seine Mannschaft betreibe das Ganzjahresbrauchtum, zumal in seinem Verein auch viele Ehrenamtler seien.

1-Gedenktag2016_Foto-Wendler-(24)1-Gedenktag2016_Foto-Wendler-(28a)Zu den Schützen gewandt merkte er an, dass die Schützen enger mit der Kirche verbunden sind. Aber auch bei vielen Karnevalsgesellschaften beginnt die Session mit einem Kirchgang. Gothe ist stolz ein Mönchengladbacher zu sein und er denkt, dass Mönchengladbach wieder einmal ein Vorreiter in dieser Angelegenheit ist. Weiter führte er aus, dass man hier zusammen gekommen sei, um an Menschen zu denken, mit denen man im Brauchtum verbunden war. Sein Schlusswort war: einmal im Jahr soll hier an die Verstorbenen des letzten Jahres gedacht werden, auch wenn sie in der Stadt irgendwo anders beerdigt sind.

Dann erfolgte das Verlesen der Totenliste seitens der Schützen durch Frank Joeris, stellvertretender Bezirksbundesmeister, und seitens der Karnevalisten durch Horst Beines, Geschäftsführer des Mönchengladbach Karnevalsverbandes.

Sterbeliste der Schützen:

1-Gedenktag2016_Foto-Katz-(2)St. Hubertus-Schützenbruderschaft Korschenbroich Herrenshoff:

  • Willi Könen, 18.12.1932,  17.01.2015
  • Franz Richter, 14.05.1925, 13.02.2015
  • Hans Johnen, 07.03.1931, 16.02.2015
  • Karl-Heinz Katers, 15.03.1931, 08.03.2015
  • Horst Merckens, 12.06.1940, 17.03.2015
  • Heinrich Lage, 12.03.1929, 30.08.2015
  • Eberhard Reichartz, 03.12.1940, 23.09.2015

Bürgerschützenverein St.-Hermann-Josef-Speick:

  • Manfred Schmitz, ∗01.11.1949, 02.10.2015

St. Konrad Schützenbruderschaft Ohler-Ohlerfeld:

  • Hubert Wormuth, ∗31.12.131, 03.06.2015

St. Helena Schützenbruderschaft und Kirchspiel:

  • Hans Notthoff, ∗19.08.1922, 15.02.2015
  • Franz Cohnen, ∗03.10.1948, 15.04.2015
  • Theo Piolot, ∗23.02.1934, 28.03.2015
  • Hans Pütz, ∗08.06.1938, 24.09.2015
  • Norbert Buchen, ∗21.01.1959, 10.04.2015
  • Günter Weuthen, ∗06.11.1932, 21.11.2015

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Giesenkirchen:

  • Aloys Müller, ∗21.04.1940, 10.01.2015

St. Antonius-Sebastianus Bruderschaft Wanlo:

  • Cornelius Frentzen, ∗02.10.1924, 01.06.2015
  • Gerhard Giesen, ∗10.05.1920, 05.07.2015

St. Margareten Bruderschaft Hockstein:

  • Christian Rabbertz, ∗23.06.1981, 05.11.2015
  • Michael Potting ∗09.02.1957, 30.05.2015
  • Leo Rissdorf, ∗29.09.1934, 17.12.2015
  • Hans Peter Coslar, ∗29.03.1948, 14.03.2015
  • Heinz Quasten, ∗17.06.1935, 04.02.2015

St. Josef Bruderschaft Venn:

  • Siegfried Lüpertz, ∗31.12.1938, 11.02.2015
  • Alfons Deckers, ∗01.03.1935, 09.04.2015
  • Hans Widler, ∗28.04.1934, 01.05.2015

St. Hubertus Bruderschaft Mönchengladbach-Dahl:

  • Ludwig Schmitz, ∗08.01.1936, 13.01.2015
  • Herbert Novozin, ∗08.12.1948, 27.02.2015

St. Petrus- und Paulus-Bruderschaft Lürrip:

  • Karl-Hermann Nilgen, ∗08.02.1944, 29.01.2015
  • Johannes Jülichmanns, ∗04.09.1936, 30.11.2015

St. Sebastianus und St. Vitus Obergeburth Waldhausen:

  • Heinz Mühlenbruch, ∗25.10.1934, 18.08.2015
  • Herbert Neunkirchen, ∗06.05.1949, 11.11.2015
  • Herbert Dielen, ∗31.12.1933, 18.02.2015
  • Bernd Rommerskirchen, ∗22.03.1952, 08.01.2015

St. Christophorus-Schützenbruderschaft Dorthausen:

  • Peter Berner, ∗01.04.1938, 26.11.2015

Sterbeliste der Karnevalisten

1-Gedenktag2016_Foto-Katz-(3)GKG Eecke Poetz:

  • Hans Walter Pehle, ∗10.08.1959, 20.10.2015

Große Rheydter Prinzengarde:

  • Jürgen Krug, ∗15.03.1928, 17.07.2015
  • Gerd Liffers, ∗09.11.1931, 24.06.2015

 

Altkarnevalisten MG und KG Poether Pothäppel:

  • Jakob Holthoff, ∗03.08.1919, 16.06.2015

KG Rot Weiß Dorfbroich, Altkarnevalisten RY „Alte Säcke“ und Kinderprinzengarde:

  • Helmut Steuermann, ∗14.07.1935, 29.11.2015

KG Schwarz Gold Rheydt:

  • Gerhard Bihn, ∗02.12.1952, 01.05.2015 (Altkarnevalisten RY „Alte Säcke“)
  • Hans Knoche, ∗20.08.1948, 23.01.2015
  • Petra Länger, ∗02.03.1969, 19.09.2015

KG Schwarz Gold Rheydt und Kinderprinzengarde

  • Heinz Hilgers, ∗08.08.1933, 02.12.2015 (Altkarnevalisten RY „Alte Säcke“)
  • Käthe Hilgers, ∗06.03.1936, 13.09.2015
  • Hans Walter Gerresheim, ∗13.09.1946, 09.12.2015

Altkarnevalisten MG und KG Stadtmitte:

  • Wolfgang Plum, ∗03.04.1932, 01.02.2015

KG Halt uut Pesch:

  • Peter Kreuzberg, ∗28.08.1932, 12.05.2015

Kinderprinzengarde:

  • Marianne Kipp, ∗12.02.1928, 16.09.2015

Altkarnevalisten MG und KG Schöpp op:

  • Werner Rechner, ∗26.04.1928, 02.07.2015

Altes Zeughaus Mönchengladbach:

  • Roman Neunhofer, ∗24.04.1943, 06.11.2015
  • Rudi Jonas, ∗12.05.1948, 24.12.2015
  • Gerd Schmitz, ∗02.02.1928, 08.02.2015

KG De Leckere Jecke:

  • Frank Wermeier, ∗22.01.1971, 18.11.2015

Altes Zeughaus und Prinzengarde Mönchengladbach:

  • Eberhard Corzilius, ∗18.02.1930, 03.03.2015

KG Botterblom, Große Rheydter Prinzengarde und Altkarnevalisten RY „Alte Säcke“:

  • Bert Plücken, ∗01.03.1929, 21.12.2015

Auch wurde der Verstorbenen gedacht, die namentlich nicht genannt wurden und in den Jahren vorher verstarben.

Pater Ferdinand Pützhofen gedachte der Verstorbenen in seiner kleinen Ansprache und schloss Alle in sein Schlussgebet ein.

Diese Gedenkstunde wurde abgerundet von einem kleinen Orgelkonzert und anschliessendem Imbiss.

Siehe auch die Vorankündigung in dieser Internetzeitung

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "1. Gedenktag der Brauchtumsfreunde im St. Kamillus Kolumbarium"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*