St. Michaels-Bruderschaft Hehn = Dreimal Ungerechts

Für 2017 heißt das Motto in der Hohnschaft Hehn: Dreimal Ungerechts.

Am Kirmesmontag des vergangenen Jahres holte sich Franz Josef Ungerechts mit dem 113. Schuss die Königswürde der Bruderschaft.

Hehn wird nun zur Kirmes 2017 von dreimal Ungerechts regiert, denn Vater Franz Josef, der zehn Jahre der Bruderschaft als Präsident vorstand, 2006 schon einmal die Königswürde innehatte und 2007 Bezirkskönig war, ernannte seine beiden Söhne Benedikt und Sebastian zu seinen Brudermeistern (Minister). Sehr zur Freude von Ehefrau und Mutter Irmgard und den beiden jungen Damen Pia Hofer und Claudia Fischer.

Wie immer freuen sich Königshaus, Bruderschaft und Hehner auf die Kirmes. In diesem Jahr besonders: Neun Monate lang konnte in der Wallfahrtskirche St. Mariä Heimsuchung kein Gottesdienst stattfinden. Grund: Die Kirche musste renoviert werden und wurde am 24. März feierlich wiedereröffnet.

Auch die Nachtwallfahrt des Bezirksverbandes konnte so wie gewohnt im Marienwallfahrtsort stattfinden. Die Sanierungsarbeiten in der Kirche waren auch der Grund, warum die Proklamation des Königs für 2017 im Festzelt zur Spätkirmes durchgeführt werden musste. Aber auch dies war nicht nur für das neue Königshaus ein ganz besonderes Ereignis.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "St. Michaels-Bruderschaft Hehn = Dreimal Ungerechts"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*