Einbrüche und „Homejacking“ in Giesenkirchen

Präventionsaktion zum Thema Wohnungseinbruch auf dem Rheydter Wochenmarkt

In der Nacht zu Freitag kam es im Stadtteil Giesenkirchen zu mehren versuchten und vollendeten Einbrüchen. In einem Fall begingen die Einbrecher „Homejacking“, stahlen also mit dem im Haus gefundenen Originalschlüssel zudem das Auto.

In der Straße „Am Sternenfeld“ brachen die bislang unbekannten Täter zwischen 00:20 Uhr und 06:00 Uhr durch das Toilettenfenster in eine Wohnung ein. Von hier aus gelangten sie in die weiteren Räume, wo sie eine Geldbörse und einen Autoschlüssel stahlen. Sie entwendeten mit diesem Schlüssel den Pkw, einen schwarzen Skoda Octavia Kombi mit Mönchengladbacher Kennzeichen, und flüchteten in unbekannte Richtung.

Bei einem Reihenhaus in der Straße „Ruckes“ kletterten die Täter zwischen Mitternacht und 05:45 Uhr vermutlich über eine Garage in den Gartenbereich und hebelten die Terrassentür auf. Sie durchsuchten die Räume, stahlen elektronische Geräte und öffneten den vor dem Haus geparkten Pkw mit dem gefundenen Originalschlüssel. Sie durchsuchten den Pkw zwar, stahlen ihn jedoch nicht. Anschließend flüchteten sie unerkannt.

An einem Nachbarhaus sowie bei einem Haus auf der Hans-de-Fries-Straße gelang es den Tätern in derselben Nacht nicht, die Eingangstür aufzuhebeln.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen, die mit einer der Taten in Verbindung stehen könnten, nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02161-290 entgegen. (cw)

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "Einbrüche und „Homejacking“ in Giesenkirchen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*