Ehrung für die St. Josef Schützenbruderschaft Geistenbeck

Für die seit 2011 ununterbrochene Teilnahme an der jährlichen Sammlung, Samstag vor dem Volkstrauertag, wurde am 7.  Juni 2017 die St. Josef Schützenbruderschaft Geistenbeck geehrt.

Im Namen des Landesvorsitzenden des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Thomas Kutschaty, wurden vom Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach, Hans Wilhelm Reiners, Urkunde und Anerkennungsplakette in Bronze der Bruderschaft überreicht.

Ebenfalls geehrt wurde Karl Sasserath für die ununterbrochene Teilnahme seit 2001. Der Oberbürgermeister überreichte ihm Urkunde und die Silberne Nadel.

Der Geschäftsführer des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Berthold Nielsen, dankte den im Rathaus Abtei erschienenen auch noch einmal und wies auf die nächste Sammlung hin, in der Hoffnung wieder viele Geistenbecker begrüßen zu dürfen.

Das Erinnerungsfoto zeigt von links: Berthold Nielsen, Rolf Wateler, Thomas Reichert, Hans-Willi Reiners, Reimond Fox, Stephan Kuhlen, Jürgen Knuppertz, Hans Büschgens, Karl Sasserath.

Der treue Sammler Heinz-Josef Esser konnte krankheitsbedingt leider nicht an der Feierstunde teilnehmen.

Kommentar hinterlassen on "Ehrung für die St. Josef Schützenbruderschaft Geistenbeck"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*