Grabeskirche St. Kamillus: Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Das St. Kamillus Kolumbarium

Was kann man tun, um seinen Angehörigen schon zu Lebzeiten bei schwerwiegenden Entscheidungen zu helfen?
Bei seinem Vortrag zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung am Donnerstag, 22. Juni, 19 Uhr, erläutert Notar Dr. Thomas Schultz die Hintergründe dieser Vorsorgeformen.
Ort ist die Grabeskirche St. Kamillus an der Kamillianerstraße 40. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Die Vorsorgevollmacht regelt, wer im Falle einer schweren Krankheit oder eines Verkehrsunfalls berechtigt ist, vermögensrechtliche und persönliche Angelegenheiten für den Betroffenen zu regeln und zu entscheiden.
Dr. Thomas Schultz wird dabei grundlegende Fragen klären und erläutern, für wen solche Vorsorgen sinnvoll sind. Ein sensibles Thema, durch das der Referenten sachlich und anhand praktischer Beispiele führen wird.

Kommentar hinterlassen on "Grabeskirche St. Kamillus: Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*