Achtung! falsche Polizisten unterwegs

Heute Vormittag hat eine 73-jährige Frau aus Lürrip einen Anruf von einer männlichen Person erhalten, die sich als Polizeibeamter ausgab.

Der Anrufer erklärte, dass bei ihr eingebrochen werden soll. Die Polizei habe ihre Adresse und ihren Namen in einem Notizbuch eines festgenommenen Einbrechers feststellen können. Der Anrufer riet der Dame, dass sie ihre Wertsachen der Polizei übergeben soll, um diese zu sichern.

Der Seniorin kam diese Verfahrensweise komisch vor und sie informierte über den Polizeinotruf die „richtige“ Polizei. Das Auftreten von „falschen“ Polizisten ist eine dreiste Masche. Die Polizei würde so niemals vorgehen. Sollten Sie solch einen Anruf erhalten, lassen Sie sich auf nichts ein und informieren Sie über den

Heute Vormittag hat eine 73-jährige Frau aus Lürrip einen Anruf von einer männlichen Person erhalten, die sich als Polizeibeamter ausgab. Der Anrufer erklärte, dass bei ihr eingebrochen werden soll. Die Polizei habe ihre Adresse und ihren Namen in einem Notizbuch eines festgenommenen Einbrechers feststellen können. Der Anrufer riet der Dame, dass sie ihre Wertsachen der Polizei übergeben soll, um diese zu sichern. Der Seniorin kam diese Verfahrensweise komisch vor und sie informierte über den Polizeinotruf die „richtige“ Polizei.
Das Auftreten von „falschen“ Polizisten ist eine dreiste Masche. Die Polizei würde so niemals vorgehen. Sollten Sie solch einen Anruf erhalten, lassen Sie sich auf nichts ein und informieren Sie über den Notruf 110 die Polizei. die Polizei.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "Achtung! falsche Polizisten unterwegs"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*