Traditioneller Vogelschuß in MG-Holt

Beim Volks- und Heimatfest der St. Michaels Bruderschaft Holt steht der Montag im Zeichen der Klompenfrauen und des Vogelschusses. Letzterer begann etwas zähfließend. Zunächst wollte sich kein Jungschütze, aber auch kein Schütze in die Schießliste eintragen. Es bedurfte vieler Gespräche von Präsident André Heynckes und seinen Vorstandskollegen.

 

Die Gespräche fruchteten. Tim Fongern, aus der Gruppe Rote Schill’sche Offiziere Holt stellte sich der Herausforderung. Mit dem 55. Schuß war er Jungkönig 2018.

 

Zu seinen Brudermeistern (Ministern) wählte er Lukas Plum und Michel Nösen (Foto rechts)

Bei den „Alt“-Schützen hatten sich mittlerweile 4 Schützen eingetragen: Roland Claßen, von den Grünen Husaren; Frank Doumen, Rote Husaren; Christoph Thißen, und René Storms, beide von der Gruppe „Grüne Kompanie Holt“.

Es wurde ein spannender Wettkampf. Den konnte Frank Doumen mit dem 96. Schuß für sich entscheiden. Nachdem er schon 2003 und 2013 König der St. Michaels Bruderschaft war, ist er nun Kaiser.

Seine Brudermeister (Minister) sind: Karsten Jansen-Raabe (Foto links) von den Roten Husaren und sein Bruder Ralf Doumen von der Gruppe „Blaue Offiziere Holt“.

Frank Doumen war 2004 und 2014 Bezirksminister. Er kennt sich also im Bezirksverband Mönchengladbach, Rheydt, Korschenbroich gut aus. Er könnte seine Schützen-Kariere im September 2018 mit dem Bezirkskönig krönen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "Traditioneller Vogelschuß in MG-Holt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*