Ausgezeichnete Schützen aus Mönchengladbach

Vize-Präsident der EGS Horst Thoren, Frank Joeris, Heinz-Josef Rebig, EGS Assistenz Marion Stimmel-Schreiber, Jörg Pauen, Heinz-Josef Katz, Prior Charles-Louis Prinz von Merode und Generalsekretär Peter-Olaf Hoffmann

Drei Tage war Mönchengladbach europäische Schützenhauptstadt. Vom 17. bis 19. August kamen mehr als 250 Europa-Schützen in die Stadt.

Höhepunkt war die Investitur der Ritterschaft vom heiligen Sebastianus in Europa mit dem Berliner Erzbischof Dr. Heiner Koch im Gladbacher Münster. Koch war viele Jahre Bundespräses. Den Ritterschlag für 18 christlich europäische Brauchtumsfreunde vollzog der Prior der Ritterschaft, Charles-Louis Prinz de Merode. Der Großmeister Karl von Habsburg-Lothringen, Erzherzog von Österreich, war leder in Urlaub und konnte nicht anwesend sein.

Unter den neuen Rittern auch vier Mönchengladbacher. Frank Boss (MdL), Borussen-Präsident Rolf Königs sowie die Bruderratsfreunde Hans-Willi Engels und Franz-Josef Ungerechts.

 

 

Nach dem Großen Zapfenstreich, der von Stadtoffizier Rittmeister Heinz-Josef Katz kommandiert wurde, trafen sich die Euro-Schützen im Rathaus-Innenhof. Hier wurden nochmals vier Bruderrats-Mitglieder überrascht. Frank Joeris, Heinz-Josef Rebig, Jörg Pauen und Heinz-Josef Katz. Ihnen wurde von Prior Charles-Louis Prinz de Merode und Vizepräsident Horst Thoren das Bronzene Verdienstkreuz der EGS verliehen.

Frank Joeris ist seit 1988 in der St. Josef Bruderschaft Venn und im Bürgerschützenverein Windberg/Großheide Mitglied. In Venn ist er seit 13 Jahren „Feldkaplan“, 2x Fähnrich und 2. Vorsitzender der Honschaft Duis. In Windberg war er 12 Jahre 1. Vorsitzender der Schützengruppe „Endstation“.

In der St. Sebastianus Schützenjugend Mönchengladbach war er 1994 in der Fahnengruppe beim Diözesanjungschützentag und von 1995 bis 2015 Schriftführer BdSJ im Bezirksverband Mönchengladbach, Rheydt, Korschenbroich.

Für die Schützenjugend wurde er 2008 in den Bruderrat gewählt. Ab 2012 ist er stellv. Bezirksbundesmeister und seit 2010 Bezirksschriftführer.

Kirchliche Posten: über 20 Jahre Lektor, 16 Jahre WoGo-Leiter, Kommunionhelfer, 8 Jahre Bildungreferent KAB und KAB-Vorstand in Venn (beendet), war viele Jahre KJG-Pfarrleiter in Venn, war Messdiener- und KJG-Gruppenleiter, war Leiter der Messdiener und war 5 Jahre im Pfarrgemeinderat in MG-Venn.

Im Ritterorden vom Heiligen Sebastian in Europa ist Frank Joeris seit Herbst 2013.

Heinz-Josef Rebig war seit 1968 in der St. Katharina Bruderschaft Korschenbroich (Junggesellen). Er bekleidete die Ämter als Fähnrich, stellver. Präsident, Präsident, Jungkönig 1975, Minister 1983.

Hiernach Wechsel in die St. Sebastianus Bruderschaft Korschenbroich. Hier war er im Organisationsausschuss, König 1988, Bezirksminister 1989.

Im Jahre 2005 wurde Rebig in den Bruderrat gewählt. Im Ritterorden vom Heiligen Sebastian in Europa ist ab 2013.

In der Gemeinde St. Dionysius Kleinenbroich war er ab 1994 14 Jahre für die Pfarrcaritas zuständig.

Jörg Pauen ist seit 1990 St. Sebastianus Bruderschaft Kleinenbroich und seit 2013 in der St. Josef Pfarrbruderschaft Hermges aktiver Bruderschaftler. Seit 2016 ist er in der St Vitus-Laurentius Bruderschaft passives Mitglied.

In der St. Sebastianus-Bruderschaft Kleinenbroich war er 2012 Schützenkönig und wurde im gleichen Jahr Bezirkskönig. Im Ritterorden vom Heiligen Sebastian in Europa leider noch nicht.

In den Bruderrat wurde Pauen 2014 berufen und 2015 offiziell gewählt. Hier bekleidet er u.a. den Posten als stellver. Kassierer.

Heinz-Josef Katz war von 1960 bis 2009 (49 ½ Jahre) in der St.-Antonius-Sebastianus Bruderschaft Wanlo aktiv. Hier war er 1971 Mitbegründer der Gruppe „Rote Husaren Wanlo“ und bis 1996 (25 Jahre) Gruppenoffizier und im Vorstand der Bruderschaft. Von 1970 bis 1999 war er Leiter des hist. Schießens.

Mitglied der Wickrather Schützengesellschaft St. Antonius war Katz von 2005 bis 2015 und bewirkte 2006, daß die Schützengesellschaft Mitglied im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaft wurde.

Ab 2015 ist er Mitglied der St. Margareten Bruderschaft Hockstein.

Im Bezirksverband Mönchengladbach, Rheydt, Korschenbroich war Heinz-Josef Katz Standartenoffizier (Kornett):

  • 1982/83 Bezirksstandarte bei Bezirkskönig Toni Katz, Wanlo.
  • 1990/91 Bezirksstandarte bei Bezirkskönig Franz-Josef Klauth, Wanlo.
  • 1993/94 Bezirksstandarte bei Bezirkskönig Heinrich Bovelet, Rheydt.

Im Bezirksverband ist er seit 1992 Offizier (Stadtoffizier), seit 1999 Offizier beim Bruderrat (Mitglied im Bruderrat ohne Stimmberechtigung), seit 2000 Träger des „Jolde Vurel“ beim Stadtschützenfest und seit 2008 Mitglied im Bruderrat (Referent für Brauchtum)

Im Auftrage des Ausschusses für Brauchtum, Geschichte und Musik hat Katz die Ordnungs-Regeln zum Tragen von Standarte und Fahne, sowie den Ablauf des Großen Zapfenstreiches erstellt.

  • Besondere Auszeichnungen:
    2004 Goldene Ehren-Nadel der Stadt Mönchengladbach (für das Schützenwesen)
    2013 St. Sebastianus Ehrenschild
    2014 Jugend-Verdienstorden in Bronze
    1986 SVK, 1995 HBO, 2006 SEK

Im Ritterorden vom Heiligen Sebastian in Europa, zum Unverständnis vieler Ritter, leider nicht.

Die EGS Herbsttagung mit Europaschützenfest und Investitur der
RITTERSCHAFT VOM HEILIGEN SEBASTIAN IN EUROPA ist vom 17. August – 19. August 2018 in Leudal/NL

Infos über den Bezirksverband hat Heinz-Josef Katz (der Chronist) auf seiner Internetseite immer aktuell hinterlegt.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "Ausgezeichnete Schützen aus Mönchengladbach"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*