Bürgerschützenverein St. Hermann Josef Speick feierte Volks- und Heimatfest

Der BSV Speick feierte 2017 sein 35. Volks- und Heimatfest

Das Schützenfest begann mit dem Kränzen der Königsbauten und der Straßenschilder –bewirtet durch das Königshaus um König Peter Deuß mit Brigitte und den Ministerpaaren Hartmut Engels mit Sigrid und Theo Schmitz mit Christa sowie durch das Jungkönigshaus um Dominik Heinen mit Johanna und den Ministerpaaren Marvin Gützkow mit Alice und Jonas Windeln mit Lea.

Nach dem das Maisetzen am Freitag standen am Abend die Speicker Wies’n 2017 an. Zahlreiche Gäste wurden im Festzelt begrüßt. Neu in diesem Jahr: bereits jetzt wurde das Programm für die Speicker Wies`n am 24. August 2018 vorgestellt. Man kann sich auf Künstler wie Frank Neuenfels, Markus Becker, Jöli, Sabrina Berger und Pures Glück freuen.

Der Samstag hatte ebenfalls einige Highlights zu bieten. Nachdem der Schützenzug durch Speick gezogen war, kam der große Moment der verdienten Schützen.

Durch Bezirksbundesmeister Horst Thoren wurden Norbert Schleberger (Pickelhhauben), Bernd Verfürth (1. Grüne Jäger), und Hedwig Schuhmacher mit dem Silbernen Verdienstkreuz (SVK) ausgezeichnet.

Rolf Dielen (Blaue Marine) und Geoffrey Scott (1. Grüne Jäger) erhielten den Hohen Bruderschaftsorden (HBO). Horst Thoren hielt für den Präsidenten Markus Effertz noch eine besondere Überraschung bereit. Er wurde, ohne vorher davon zu wissen, mit dem St. Sebastianus Ehrenkreuz ausgezeichnet. Im Anschluss daran wurde bis in die Nacht hinein ausgiebig gefeiert.

Der Sonntagmorgen wurde nicht nur durch den zum zweiten Mal stattfindenden ökumenischen Gottesdienst und der schmucken Parade zum Highlight. Im Anschluss ging es zum musikalischen Frühschoppen ins Festzelt. Mit musikalischer Untermalung der Musikzüge und der Partyband CAEBO lud dieser zum feucht fröhlichen Beisammensitzen ein.

Der Sonntagabend sollte nach einem tollen Umzug, mit zwei prachtvollen Kutschen durch Speick, der Augenschmaus des Wochenendes werden. Einige Dutzend Damen in prachtvollen Roben wurden durch die Hauptleute um Oberst Bernhard Hein, Hauptmann Manfred Peters und Hauptmannsadjutant Philipp Lauter dieses Jahr erstmalig aus der Königsresidenz auf der Weidenstraße heraus präsentiert.

Danach ging es zum Festzelt, wo der Königstanz der Majestäten stattfand. An diesem Abend wurden noch zwei verdiente Schützen ausgezeichnet. Tilman Sehlen (Steckemänn) und Dieter Meyer (Blaue Marine) erhielten beide von Präsident Markus Effertz den Orden für besondere Verdienste.

Der Montag sollte nun die letzten Highlights bereithalten. Nach dem Empfang des Präses, wurden die Ehrengäste zur Klompenparade präsentiert.

Danach ging es ins Festzelt, wo der Klompenball mit einigen Änderungen und einer großen Überraschung stattfand. Hier standen zwei weitere Auszeichnungen auf dem Programm. Marlene Sehlen erhielt den Orden für besondere Verdienste. Eine besondere Überraschung wartete auf Theo Wilms. Er war 25 Jahre Mitglied der Bruderschaft St. Sebastianus und St. Vitus Obergeburth Waldhausen. Dafür wurde ihm damals die St.-Sebastianus-Auszeichnung für 25 Jahre verliehen. Die Auszeichnung kam abhanden, was ihn traurig machte. Jetzt wurde er von Präsident Effertz mit einer Neuen überrascht.

Das Königs- sowie Jungkönigshaus hatte als Überraschung für Alle, die Kölsche Karnevalsband RABAUE engagiert. Spätestens da stand das Zelt sprichwörtlich Kopf und es gab kein Halten mehr.

Im Anschluss fand erstmalig die Klompenprämierung, sowie der traditionelle Klompentanz statt.

Das Königshaus sowie das Jungkönigshaus engagierten sich in diesem Jahr für das Jugendhaus am Steinberg, eine Einrichtung in der Kinder und Jugendliche, die aus den verschiedensten Gründen nicht mehr in ihren Familien leben können ein begrenztes oder dauerhaftes Zuhause finden. Insgesamt sammelten sie, mit den unterschiedlichsten Aktion 4.200 Euro.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "Bürgerschützenverein St. Hermann Josef Speick feierte Volks- und Heimatfest"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*