„Bei weiteren Fragen, einfach melden…“, meint unsere „mags“…

Warum sollte irgend ein Bürger Fragen haben? Hier die Service-Nummer: 02161 – 49 10 10

Die Pressemeldung der mags sagt doch wohl alles, oder geht es dem werten Leser so wie mir nach dem Erhalt dieser mags-Meldung:

„Natur bleibt Natur
Da hat es die Baufirma wohl zu gut gemeint. Eigentlich sind die Deckensanierungsmaßnahmen auf der Pferdmengesstraße schon abgeschlossen.
Nun muss in den nächsten zwei Wochen auf einem ca. 300 Meter langen Teilstück im Naturschutzgebiet Volksgarten-Elsenbroich die Asphaltschicht zurückgebaut und der Wirtschaftsweg in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden. Dieser Abschnitt wurde asphaltiert, obwohl es dort nicht vorgesehen war.“

Das kann doch mal passieren, es wird ja mit dem Geld der Bürger bezahlt, oder?
Übrigens: die Pferdmengesstraße dient als Zufahrt zum Ausweichparkplatz direkt neben Schloss Rheydt.
Dieser wird regelmäßig genutzt bei Veranstaltungen mit hohem Besucheraufkommen wie z.B. der Sommermusik.

MG-heute ist gespannt auf tiefergehende Informationen aus dem Rathaus, Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners ist Verwaltungsratsvorsitzender von mags.

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare zu "„Bei weiteren Fragen, einfach melden…“, meint unsere „mags“…"

  1. „Honi soit qui mal y pense.“ Unsere Stadtpoltik kann auch pfiffig. Und wieso fühle ich mich ziemlich ver…
    Fakten schaffen, wie die Grossen. Man kann über alles reden. Aber dann hat man wieder einige dieser ewig nörgelnden Bürger am Hals, die womöglich auch noch einen seltenen Krokofanten in der Region gesehen haben. Jeder redet über Transparenz. Bisher verstand ich darunter etwas völlig anderes.So schaltet man politische Gremien aus. Auf diese Weise stehen so manchem baulichen Geschehen Tür und Tor offen. So schnell wie die Dinge jetzt passieren, kann kein Bürger gucken. Sicher nicht am Gesetz vorbei, aber an Bonin auch nicht. Sehr, sehr unsauber. Das ist unsere Zukunft. Gute Nacht zusammen.

  2. Welch schöne Strecke für alle, die aus Rheydt kommend, am Schloss vorbei durch wunderschöne Natur mit Allee-Charakter, zum Bahnhof Lürrip oder zur Korschenbroicher Straße fahren wollen.
    Endlich eine sinnvolle Umgehung der City.
    Es wäre direkt eine Schande, dieses Highlight hochwertiger Mönchengladbacher Straßenbaukunst wieder zurück bauen zu wollen. Also liebe mags und lieber OB Reiners, laßt den Bürgern dieses gut geplante Geschenk.

  3. Verschleierung? Posse? Possenverschleierung? Was sagt die mags „Info“ eigentlich genau?
    Ach wenn sie doch geschwiegen hätte, die mags?

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*