Ehrenabend des Mönchengladbacher Karnevalsverbandes (MKV)

Wie schon seit vielen Jahren, fand auch in diesem Jahr die Verleihung der MKV-Großorden in den Räumen der NEW statt. In seiner Begrüßungsrede führte Bernd Gothe aus, dass es sich bewährt habe, in diesen Räumen zu feiern, denn dort fühle man sich sehr wohl. Auch zeigt dies die Verbundenheit mit der NEW und zum anderen ist es mit Hilfe der NEW gelungen, einen neuen Wagen für das Kinderprinzenpaar zu bauen, der dann in seiner Schönheit durch die Stadt ziehen wird.

Des Weiteren hob er ganz besonders hervor, dass es eine Pflicht ist, den Menschen Dank zu sagen, die viel für den Karneval getan haben, denn nur zu diesem Zweck habe man sich hier zusammen gefunden.

Nach dem Einzug des Prinzenpaares Guido und Niersia Verena mit Hofmarschall Klaus Werthmann und den Adjutanten Dieter Lichtenhahn und Dirk Weise führte Bernd Gothe aus, dass das Prinzenpaar seit November im Amt sei und bis jetzt schon zahlreiche Veranstaltungen hinter sich gebracht habe und diese beiden bringen neue Facetten in den Karneval. Für die Prinzessin war es eine große Ehre, die Auszeichnungen an die verdienten Mitglieder zusammen mit Bernd Gothe vornehmen zu dürfen.

 

 

 

 

 

 

Nach dem vom Prinzenpaar vorgetragenen Prinzenlied, das von den Anwesenden kräftig mitgesungen wurde, meinte Bernd Gothe zum Hofstaat gewandt „im letzten Jahr habt ihr aber aktiver mitgemacht und ihr müsst euch für dieses Jahr noch etwas einfallen lassen“.

Nach Vorstellung des Maskottchens Bernie und Dagmar Gaden, die dem Jugendkarneval wieder neuen Schwung gegeben hatte, hatte der MKV-Vorstand es sich überlegt und keinen etablierten Büttenredner eingeladen, sondern die Jugend sollte einmal zu Wort kommen. Anna-Leonie Pütz, vor zwei Jahren Kinderprinzessin, erzählte in ihrer Büttenrede, die von verschiedensten Liedern untermalt war, alles „im Sinne der Familie“.

Frank Kindervatter als Vertreter der NEW bedankte sich beim MKV, dass dieser seit vielen Jahren Gast in den jetzt neu gestalteten Räumen ist. Die NEW fühlt sich mit dem Brauchtum eng verbunden und als der MKV bezüglich der Unterstützung zum neuen Kinderprinzenwagen an sie heran getreten waren, kamen sie aus der Nummer nicht mehr heraus und mussten zusagen, was sie auch gerne getan haben.

 

Natürlich durfte auch das Mottolied „Immer zu zweit, Halt Pohl und All Rheydt“ nicht fehlen. Leider war Iris Criens verhindert, so dass Frank Rebell dieses alleine vortrug.

Zusätzlich sang er das Lied von den Klüngelköpp „Wenn am Himmel de Stääne danze“.

Dann erfolgte die Ehrung der verdienten Mitglieder, die gemäß dem Motto „immer zu zweit“ von Bernd Gothe und Markus Hardenack abwechselnd vorgenommen wurde.

Den Großorden erhielten:

Hannelore Theisen (KG Uehllöeker). Für sie war die Auszeichnung eine totale Überraschung. Sie ist seit 50 Jahren Mitglied der Funkengarde und kümmert sich inzwischen aufopfernd um die Kinder- und Jugendgarde der KG, die sie vor einigen Jahren auch ins Leben gerufen hat. Weiter gehört sie dem Damenrat der KG an.

 

Hans Brüggen (E.V. Altes Zeughaus). Seit April 2002 ist er aktives Mitglied, gehört seit 2006 dem Vorstand an und bekleidet seit 2013 das Amt des 2. Vorsitzenden. Sein Aufgabenschwerpunkt liegt in der Archivarbeit, insbesondere in der fachmännischen Archivierung der Sessionsorden. Auch kümmert er sich intensiv um notwendige Instandsetzungen.

Hartmut Skreba (MKV). Er ist seit vielen Jahren unermüdlich für das Halt Pohl Journal zuständig. Gleichzeitig hat er auch das Tennis- und Boule-Turnier des MKV mit organisiert.

Heiner Wintzen (Große Rheydter Prinzengarde). Er trat 1993 in die Gesellschaft ein und ist seit 25 Jahren aktiver Gardist und Mitglied des Reitercorps. Er führte sechs Jahre in der Garde die Position des Rittmeisters aus, die er gewissenhaft und umsichtig ausführte. Weiter hat er innerhalb der Garde einen Namen aufgrund seiner großen Sangeskünste und weiter wird er als große Stimmungskanone gehandelt.

Heinz-Josef Katz (KG Ruet-Wiss Okerke).Er ist seit über 44 Jahren Mitglied dieser Gesellschaft. Lange Jahre hat er im Vorstand als Beisitzer, Inventarwart und Archivar mitgewirkt. Von 1973 bis 1979 war er Mitglied im Elferrat und unterstützt seit 1979 bis heute den Präsidenten bzw. Präsidentin bei den Sitzungen als Profoss. Die Funktion des Zeremonienmeisters nimmt er seit 1985 auch bei den Seniorensitzungen der Stadt und des MKV wahr. Außerdem ist Katz Mitglied der „Alten Säcke“, den Altkarnevalisten von Rheydt.

Bei Außenveranstaltungen der KG hat er von 1975 bis 2001 die große Schwenkfahne (3,80 m)  getragen und geschwenkt. Auch heute trägt er noch bei besonderen Anlässen mit sehr viel Stolz die Standarte der KG. Nicht zuletzt ist er auch als Fotograf und Chronist bei allen karnevalistischen Events in Mönchengladbach sehr aktiv und dokumentiert diese in den sozialen Medien. Dies besonders für den MKV (SocialMedia).

Er pflegt sowohl das Winter– wie auch das Sommerbrauchtum auf vielfältige Weise.

Jürgen Schiffer (Prinzengarde der Stadt MG). Er trat 1999 in die Garde ein. Nach einiger Zeit übte er das Amt des Schriftführers in der Prinzengarde aus. Später übernahm er ebenfalls den Fachbereich Freundeskreis innerhalb des MKV. Einen Namen machte er sich hier durch seine Rolle während eines MKV-Auftritts bei der Prinzenproklamation als „Hänneschen“ von „Hänneschen & Bärbelchen“. Nach seinem Ausscheiden aus dem MKV wurde es etwas ruhig um ihn, bis er wieder im Vorstand der Prinzengarde der Stadt MG als 2. Vorsitzender aktiv wurde. Dieses Amt führt er bis heute aus.

Markus Jöbges-Hoff (EKG Schöpp op). Er ist seit über 22 Jahren Mitglied der KG. Seit 11 Jahren bekleidet er das Amt des Hoppedizes. Außerdem ist er Funke in der Funkengarde der Schöpp op, wo er auch als Tänzer aktiv ist. Des Weiteren bekleidet er das Amt des Spießes innerhalb der Funkengarde.

Reinhold Achten (KG Alles-onger-ene-Hoot). Seit 2003 ist er Mitglied. Durch seine Tochter, die in der KG tanzte, hat er von Anfang an die KG unterstütz. Nach kurzer Zeit übernahm er Vorstandsarbeiten, so von 2007 bis 2014 2. Vorsitzender. Heute ist er als Beisitzer im Vorstand tätig.

Norbert Wefers (1. Venner KG). Mit 18 Jahren trat er in die Gelb-Blauen Funken ein. In der Session 2003/2004 wechselte er in die Funkengarde der Poether Pothäepel. Dort tanzte er als Tanzoffizier und trainierte weiterhin die Garde. Im Jahr 2008 spaltete sich die Funkengarde von den Poethern ab und wurde ins Vereinsregister eingetragen und war somit der kleinste e.V. in Mönchengladbach. Er tanzte und trainierte weiterhin die Funkengarde. Das aktive Tanzen beendete er in der Session 2016/17. Unter seiner Leitung wurde die Funkengarde zur Ehrengarde der KG Kinner Jloevet ernannt.

Die silbernen Ehrennadeln gingen an Andreas Graf (Prinzengarde der Stadt MG), Marianne Prinzen (KG Hau Ruck), Dieter Kirschen (KG Hau Ruck) und Wolfgang Neiken (KG Uehllöeker).

Die goldenen Ehrennadeln gingen an Wilfried Günther (KG Ruet-Wiss Okerke) und Willi Kleuser (MKV-Präsident).

Das Gruppenbild der Geehrten rundete diesen gemütlichen Abend ab.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "Ehrenabend des Mönchengladbacher Karnevalsverbandes (MKV)"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*