Kinderführung im Museum Schloss Rheydt: Masken, Masken, Masken

Karneval steht vor der Tür – und dabei spielen Masken eine wichtige Rolle: Geben sie doch ihrem Träger die Chance, für einige Stunden unerkannt zu bleiben oder in eine ganz neue Identität zu schlüpfen.

Aber auch in der Architektur wurde das Motiv der Maske gerne als Bauschmuck, Wasserspeier oder Türklopfer verwendet, wie man im Schloss Rheydt an manchen Stellen sehen kann. .

Doch woher kommt das Motiv der Maske eigentlich, woher stammt der Begriff, seit wann gibt es sie, und aus welchen Gründen, zu welchen Anlässen wurde eine Maske bereits zu früheren Zeiten getragen? Welche Funktion erfüllte sie an einem Bauwerk? Und war sie dabei wirklich nur Zierde oder sollte sie in ihren Ursprüngen eventuell auch einmal böse Geister vertreiben?

Fragen über Fragen, die Simone Friedrich bei der Kinderführung im Museum Schloss Rheydt am Sonntag, 4. Februar, ab 15 Uhr beantwortet. Im Anschluss können die Kinder selbst eine Maske basteln.

Die Teilnahme an der Führung kostet nichts. Lediglich der ermäßigte Eintritt für Kinder (2,50 Euro) wird fällig. Treffpunkt ist die Museumskasse im Schloss Rheydt.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "Kinderführung im Museum Schloss Rheydt: Masken, Masken, Masken"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*