AWO-Theaterprojekt mit Flüchtlingskindern feiert Premiere

Die Nachwuchstheatergruppe des Internationalen Zentrums der AWO Mönchengladbach feiert die Premiere des Stücks “Der Drache will heiraten” und hofft am kommenden Sonntag auf viele Besucher.

Die Gruppe besteht aus 14 Flüchtlingskindern im Alter zwischen 8 und 16 Jahren. Sie kommen aus dem Irak, Syrien, Afghanistan und Bulgarien.
Unter der Leitung von Sabine Sanz und Alexander Betov, beide arbeiten als Opernsänger am Stadttheater in
Mönchengladbach, haben die Kinder ein Jahr lang für die Aufführung geprobt.

“Die Kinder hatten kaum bis gar keine Deutschkenntnisse, als sie zu uns in die Theatergruppe kamen”, erinnert sich Sabine Sanz. “Inzwischen haben sich nicht nur die sprachlichen Fähigkeiten der Kids deutlich verbessert. Sie wissen sich nun auszudrücken, haben Selbstbewusstsein dazu gewonnen.”

Die Premiere des Stücks sollte eigentlich schon im Dezember stattfinden. Doch durch die plötzliche Erkrankung einer Darstellerin musste die Aufführung verschoben werden. Sie findet nun am kommenden Sonntag, den 4. Februar 2018, in der Aula der Gesamtschule Espenstraße statt.
Beginn ist um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "AWO-Theaterprojekt mit Flüchtlingskindern feiert Premiere"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*