Leckere Jecke – Frühschoppen der anderen Art

Am zweiten Sonntag im Januar laden die Leckere Jecken zum Frühschoppen ins Alt Eicken ein. Viele waren gekommen und der Saal platzte bald aus allen Nähten.

Den Auftakt machte der Schwuppediz, der den Vorstand und die Lecker LaLaBoys auf die Bühne führte. Paul Breuer als 1. Vorsitzender begrüßte die Gäste und die Lecker LaLaBoys hatten das Motto des Mönchengladbacher Karnevals „immer zu zweit“ als Lied auf ihre Art umgeschrieben, was bei den Anwesenden super ankam. Weiter sangen sie ein Medley ihrer bekannten Lieder, so z.B. die Mottolieder des MKV der vergangenen Jahre.

Da die Gesellschaft einen eigenen Schlachtruf hat und zwar ein 2-5 faches, das wie folgt lautet: unten: leckre Jecke, leckre Jecke und nach oben gehende 5 Mal Lecker, wurde das natürlich mit dem gesamten Publikum eingeübt.

Natürlich hatte es sich das Kinderprinzenpaar Yannick und Annika mit Kinderprinzengarde nicht nehmen lassen, diese Veranstaltung zu besuchen. Zu Yannick gewandt meinte Rüdiger Cremers, er würde à la Gothe reden, worauf dieser schlagfertig wie immer antwortete, dann lieber wie Einstein. Weiter betonte das Kinderprinzenpaar, dass man nur Gutes von der Gesellschaft gehört habe und sie wären gerne einmal bei einer Sitzung dabei. Dann erfolgten die Tänze der Garde, bei denen auch das Prinzenpaar kräftig mittanzte.

Weiter wurden dann die Mitglieder mit dem Gesellschaftsorden der KG ausgezeichnet, die beim Ordensappell nicht anwesend waren. Unter anderem Nadine John-Reuen, die nach eigenen Worten, die Quoten-Lesbe der Leckere Jecke ist.

 

Auch das Prinzenpaar Guido und Verena mit Hofmarschall Klaus Werthmann, den Adjutanten Dirk Weise und Dieter Lichtenhahn und dem stellvertretenden MKV-Vorsitzenden Markus Hardenack machten ihre Aufwartung. Sie hoben ganz besonders hervor, dass hier ein ganz anderer Karneval herrsche, schriller und bunter. Da das Prinzenpaar auch in diesem Jahr auf Geschenke verzichtet und Spenden für den Weißen Ring sammelt, war es ihm eine Herzensangelegenheit, hierauf noch einmal hinzuweisen.

Markus Hardenack wies ganz besonders darauf hin, dass ihm die Leckere Jecke besonders am Herzen liegen, denn bei ihnen herrscht immer eine Superstimmung und die Gesellschaft ist eine Bereicherung für den Mönchengladbacher Karneval.

Dann zeigten die Lecker‘ Schnittchen ihre einstudierten Tänze. Sie zogen als Ballerinas mit Goldumhang in den Saal ein. Sie tanzten in verschiedenen Outfits und zu den verschiedensten Musikeinrichtungen. Ihr Motto lautet „wir tanzen alles, was die Hüfte und acht Takte so hergeben“.

 

 

 

 

 

 

Weiter ging es mit der neu gegründeten Gruppe „Frei Schnüss“. Diese besteht aus der Ex-Prinzessin Barbara Gersmann, Jenny Hüpkes und Axel Ladleif. Auf besonderen Wunsch des Publikums wurde das Lied Nr. 3 vom Repertoire des letzten Prinzenpaares gesungen und zwar „wenn du net danze kannst“. Den Background bildeten Paul Breuer, Stephan Schmitz, Tobias Mesterom und Rüdiger Cremers. Natürlich durfte auch das Kamerakind Norbert Bude nicht fehlen.

Ein ganz besonderer Dank der Gesellschaft ging an Thorsten Neumann und Axel Ladleif, die das Plakat für die große Karnevalsparty am 3. Februar 2018 gesponsert haben. Hierfür erhielten sie den Mäuseorden. Das ist der Orden, der an Leute vergeben wird, die Mäuse für die Gesellschaft übrig haben.

Dann zog die Karnevalsgesellschaft Ki-Ka-Kai-a aus Boisheim mit dem Prinzenpaar Marco und der Prinzessin Birgitt sowie einer riesigen Abordnung ein, die die ganze Bühne belegte. Diese Gesellschaft ist seit vielen Jahren eine feste Größe beim Frühschoppen der Leckere Jecke. Als Gastgeschenk hatten sie ihr Solomariechen mitgebracht und zum Schluss sangen sie alle zusammen das Lied der Gesellschaft.

 

 

 

 

 

 

Den Schlusspunkt dieser Veranstaltung setzte Rico, der im Jahre 2013 bei DSDS mitgemacht hatte. Er trug ein Medley bekannter Schlagermelodien vor.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "Leckere Jecke – Frühschoppen der anderen Art"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*