22 Jahre KG „Kinner Jloevet“ Neuwerk n.e.V.

Wie so oft im Leben begann alles aus einer Bierlaune heraus.

002_Kinner-Jloevet2011 Am 23. Februar 1992, dem Karnevalssonntag, saßen fünf Neuwerker Jecken bei einem Glas Bier zusammen und ereiferten sich über den organisierten Karneval. Der paßte ihnen schon lange nicht mehr, denn alles war geregelt, organisiert und uniformiert, es hatte für sie manchmal den Anschein, als sei Karneval eine sehr ernste Sache. Die Fünf sprachen sich eher für den ursprünglichen Straßenkarneval aus, wo man mit Gleichgesinnten einfach durchs Dorf zog und so ganz spontan jede Menge Spaß bekam.

 

 

0015_Bahnhof-Gleis-1_Foto-KATZSo schritt man denn zur Tat und kam auf die Idee eine neue Karnevalsgesellschaft zu gründen. Zunächst wurde ein Name gesucht, aber der ergab sich wie von selbst. Die Bemerkung: „Dat jlöv os kenner, dat wer he en Karnevalsjesellschaft jründe…“ (das glaubt uns keiner, daß wir hier eine Karnevalsgesellschaft gründen) war Ausschlag gebend.

 

„Kenner jlöv et“ war ab sofort gleichzeitig Name und Schlachtruf der neuen KG.

Typisch für die neue KG ist bis heute, daß sie sich nun wirklich nicht in irgendeine Form oder Regel pressen läßt oder sich sonstwie bindet.

 

100_Kinner-Jloevet2011Aus einigen persönlichen Gründen und Situationen der jetzt irgendwann nur noch drei aktiven Mitglieder heraus entwickelte sich die Idee: „Warum sollte man, bei allem Spaß an der Freud, nicht auch an die denken, denen es nicht so gut geht?“ So gaben sie sich ein eigenes neues Motto: „Freud und Leid liegen nah beieinander“. Mit diesem Motto sollte die kleine Karnevalsgesellschaft noch bis weit über die Grenzen unserer Stadt hinaus bekannt werden.

 

Tambourcorps-Wickrath_2013_Mit Vereinten Kräften_Foto KATZDas Motto der KG „Kinner Jloevet“ Neuwerk n.e.V. (n.e.V. = nicht eingetragener Verein) der Wahlspruch: „Freud und Leid liegen nah beieinander“. Dieses wird in jeder Session auch in die Tat umzusetzen. Die KG „Kinner Jloevet“ Neuwerk n.e.V. hat zwar in der örtlichen Presse den Beinamen „kleinste Karnevalsgesellschaft Deutschlands“, und das stimmt auch von den Aktiven her, jedoch sind die Aktiven darum bemüht, so viele passive Mitglieder wie möglich zu bekommen.

Für mindestens 10,– DM, heute 5,– Euro (darf auch mehr sein!) kann man passives Mitglied der kleinsten Karnevalsgesellschaft werden. Den Erlös dieser Aktion ist für die Kinderklinik in Neuwerk vorgesehen.

Nachdem die Leute über den Verbleib des Geldes aufgeklärt waren, traten sie freudig der KG „Kinner Jloevet“ Neuwerk n.e.V. als passive Mitglieder bei und die Aktion ist ein voller Erfolg. In jedem Jahr wird ein nennenswerter Betrag für die Kinderklinik gesammelt.

0070_Bahnhof-Gleis-1_Foto-KATZDer erste Erfolg beflügelte die drei Akteure und mit Feuereifer stürzten sie sich in die nächsten Sessionen. So kann die KG „Kinner Jloevet“ Neuwerk n.e.V. zum Beginn der 11. Karnevals-Session 2002 auf eine fast unglaublich positive Bilanz zurückschauen: In jeder Session kommen somit fast 5stellige Beträge zusammen. Freunde und Gönner ergänzen jeweils den Betrag auf eine nächst jecke Summe.

Dann werden diese Gelder in jedem Jahr, ohne einen Cent Abzug, voll Stolz an die Neuwerker Kinderklinik weiter gegeben – mittlerweile wird auch die Kinderklinik des Elisabethkrankenhauses bedacht.

Siehe Berichte zu Spendenübergabe der letzten zwei Jahren: Spendenübergabe 2013 und Spendenübergabe 2012

 

„Mensch(en) der guten Tat“

Einmal im Jahr verleiht die KG „Immer Lustig“ Holt zusammen mit der Volksbank Mönchengladbach die Auszeichnung „Mensch (en) der guten Tat“ an Leute, die sich besonders in sozialem Bereich innerhalb der Stadt einsetzen. Auch die haben die Drei bekommen.

 

Letzte-Zugabfahrt-2010_Foto-KatzDie einzige eigene Veranstaltung ist das abfahren lassen eines Zuges. Bis 2010 am HBh Mönchengladbach, danach in der Gaststätte „Alt Eicken“. hier mit einem Spielzeugzug von Lothar Erbers.

 

 

0071_Bahnhof-Gleis-1_Foto-KATZIn allen Jahren haben die Drei treue Wegbegleiter von der Band „Echt Lecker“, von der Fa. Jogaza Veranstaltungstechnik (für den guten Ton) und nun auch vom Ehrentambourcorps „Mit Vereinten Kräften“ Wickrath (für den lauten Ton).

Mehr Infos auf der Internetseite „Kinner Jlövet“

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "22 Jahre KG „Kinner Jloevet“ Neuwerk n.e.V."

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*