Physiotherapie ohne ärztliche Verordnung

13-12-10-zimpel (1 von 2)Aufgrund einer erfolgreich durchgesetzten Klage eines Physiotherapeuten ist es, unter der Berücksichtigung fachkompetenter Voraussetzungen, für Physiotherapeuten  jetzt möglich den Antrag zur Approbation des sektoralen Heilpraktikers beim zuständigem Gesundheitsamt zu stellen.

Dies eröffnet der Physiotherapie in Deutschland erstmalig völlig neue Möglichkeiten.
Der sektorale Heilpraktiker Physiotherapie darf im Erstkontakt Patienten ohne vorherige Verordnung durch einen Arzt untersuchen und behandeln. Allerdings beschränkt sich diese Kompetenz ausschließlich auf das Gebiet der Physiotherapie, daher der Begriff sektoral.

 

Christian Zimpel (1 von 1)Christian Zimpel ist Inhaber der gleichnamigen Physiopraxis, ansässig auf der Konstantinstraße 129 in Mg-Giesenkirchen.
Nach Abschluß seines Studiums an der Hogeschool Zuyd im niederländischem Heerlen war er zunächst von 2005-2010 selbstständig als Mitinhaber einer Physiotherapie-Praxis in Mönchengladbach-Odenkirchen tätig, bevor er sich schließlich am 1.11.2010 in Giesenkirchen als alleiniger Inhaber selbstständig machte.

Zum Praxisteam gehört neben seiner Frau Alice Zimpel (Administration/Rezeption) der Physiotherapeut Gregor Maier.
Gregor Maier hat nach seiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zum Physiotherapeuten in Deutschland ein Bachelor Studium im niederländischem Utrecht angeschlossen. Dieses wird er Ende diesen Jahres ebenfalls erfolgreich mit dem Erwerb des Bachelor- Diploms abschließen.

Im Rahmen der fortführenden Professionalisierung des Berufsstandes hat Christian Zimpel im Mai diesen Jahres die Approbation zum sektoralen Heilpraktiker erhalten.
Diese ermöglicht es Ihm nun eigenverantwortlich, ohne ärztliche Verordnung, Patienten auf dem physiotherapeutischem Gebiet zu behandeln.
Ziel ist es, den Beruf des Physiotherapeuten mehr und mehr als eigenständige Fachdisziplin zu etablieren, so wie es übrigens in den Niederlanden schon seit Jahren der Fall ist.
Denn Physiotherapie ist weitaus mehr als nur das Erbringen von Heilmitteln (z.B. Krankengymnastik,Massage u.s.w).
Die moderne Physiotherapie als eigenständige Profession behandelt nicht nur, sondern ist kompetenter Ansprechpartner bei Beschwerden ausgehend vom Bewegungsapparat.
Das beinhaltet Information sowie in der heutigen Zeit die ganz entscheidende Aufkärung über die Vorbeugung, die Behandlung, sowie den Umgang mit Beschwerden des Bewegungsapparates.

Fazit: Patienten haben in der Physiopraxis Christian Zimpel fortan die Möglichkeit im Erstkontakt (ohne ärztliche Verordnung) physiotherapeutische Hilfe hinsichtlich der Vorbeugung sowie Behandlung von Beschwerden ausgehend vom Bewegungsapparat zu erhalten.
Unabhängig von den budgetabhängigen Verordnungen durch Ärzte kann sich der Patient direkt an den Physiotherapeuten wenden.
Dies gewährleistet zeitnahe physiotherapeutische Hilfe ohne  vorherige Wartezeiten beim Arzt.
Hierbei wird , wie bereits erwähnt, auf Information sowie Aufklärung größten Wert gelegt.
Ebenso unentbehrlich ist die physiotherapeutische Erstuntersuchung zum Auschluß von Kontraindikationen sowie Bestimmung der Behandlungsstrategie.

Bei auftretenden Gefahrensituationen b.z.w. Kontraindikationen für eine physiotherapeutische Behandlung erfolgt die direkte Empfehlung an den Haus- b.z.w Facharzt.

Die Abrechnung der physiotherapeutischen Leistung richtet sich nach der Gebührenordung für Heilpraktiker und wird in der Regel durch private Krankenversicherungen abgedeckt.

3 Kommentare zu "Physiotherapie ohne ärztliche Verordnung"

  1. Neeltje Forkenbrock | 28. März 2019 um 16:14 | Antworten

    Ich finde es gut, dass es seit einiger Zeit diese sektorale Zulassung gibt. Ich gehe regelmäßig direkt mit Beschwerden zum Physiotherapeuten. Warum nicht gleich den Weg in die Physiopraxis gehen und den Umweg zum Arzt machen, wenn es tatsächlich nur um Physiotherapie geht?

  2. Meine Tante hat auch einen sektoralen Heilpraktiker titel. Schön, dass Physiotherapeuten diese zusätzliche Freiheit haben, um ihren Patienten zu helfen. Wenn das erforderliche Fachwissen in diesem Bereich da ist, gibt es wenig Grund vorher zu einer anderen Stelle zu gehen.

  3. Interessant, ich dachte, dass jeder, der in der Physiotherapie tätig ist, Patienten behandeln kann, ohne eine extra Prüfung abzulegen. Andererseits ist es sicher hilfreich, wenn umfassendere Kenntnisse erworben werden. Ist es für die Patienten, mit diesem Wissen, weiterhin erforderlich, dass diese den Allgemeinmediziner aufsuchen? Kann man gleich zum Physiotherapeuten gehen?

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*