Verwaltung stellte Gestaltungs- und Modernisierungshandbuch für die Innenstadt Rheydt vor

14-03-11-baumpflanzung Rheydt Markt-0117Zielgruppe der Hausbesitzer und Gewerbetreibenden glänzte überwiegend durch  Abwesenheit.

Wie dringend notwendig diese Bürger-Informationsveranstaltung war, zeigten die höchst unterschiedlichen Sichtweisen der insgesamt etwa 40 Bürger und Politiker aller Parteien.
Die Meinungen gingen von: „alle Bauten um den Marktplatz gehören abgerissen“, bis zum Plädoyer für eine „behutsame Erneuerung“.
Dr. Stephan Strauß (Architekturbüro Historische Bauwerke, Krefeld) führte bei seiner Vorstellung des Gestaltungs- und Modernisierungshandbuches für die Innenstadt Rheydt wohltuend sensibel durch die Rheydter Architektur-Geschichte und warb bei den Hauseigentümern und Geschäftstreibenden der Innenstadt für die vorgestellten Ideen und Vorschläge.
Oftmals wiesen er und auch Dezernent Andreas Wurff alle Anwesenden darauf hin, dass es sich „nicht um eine in Erz gegossene Satzung“ handelt, sondern um einen Rahmen, indem sich jeder Einzelne bewegen kann.
Das gesamte Werk und die Satzung für Werbeanlagen sind zur Zeit nicht beschlossen sondern Empfehlungen.
Bereits am 4. Juli 2013 hat es eine erste Informationsveranstaltung gegeben.
Ziel ist es, diese nun vorliegenden Leitlinien über Gestaltungs- und Werbeanlagensatzungen in verbindliches Satzungsrecht umzusetzen.
Erst nach erfolgten Diskussionen mit Bürgern und Politik wird die Verwaltung eine beschlussfähige Satzung erarbeiten und dem Rat zum Beschluss vorlegen.

Kommentar hinterlassen zu "Verwaltung stellte Gestaltungs- und Modernisierungshandbuch für die Innenstadt Rheydt vor"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*