Chance oder Sackgasse? – SPD Mönchengladbach diskutiert theoriegeminderte Ausbildung

Ein Antrag der Arbeitsgemeinschaft der Jungsozialisten hat 2010 den Ausschlag gegeben, über das Mittel der so genannten „theoriegeminderten Ausbildung“ zu diskutieren.
Die Mönchengladbacher Genossen wollen der Frage nachgehen, inwieweit dieses Mittel geeignet dazu ist, Jugendlichen den Einstieg in die Arbeitswelt zu erleichtern. Als Experten sind die Jugendsekretärin von ver.di, Katja Erzkamp sowie Herr Dr. Frank Lorenz von der IHK Mittlerer Niederrhein geladen.

„Beste Bildung steht für die SPD an erster Stelle, wenn wir über die Chancengleichheit von Kindern und Jugendlichen sprechen. Es geht darum, möglichst allen Jugendlichen einen vernünftigen Einstieg in die Berufswelt zu eröffnen. Auch denjenigen eine Chance zu bieten, die nicht auf dem klassischen Wege den Wechsel von der Schule in den Beruf schaffen, ist eine große Herausforderung für unsere Gesellschaft,“ stellt die Unterbezirksvorsitzende, Angela Tillmann, fest.

Die Diskussionsveranstaltung findet statt:
Datum: 18. Januar 2012
Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Gasthaus am Schmölderpark, Schmölderstraße 61

Kommentar hinterlassen zu "Chance oder Sackgasse? – SPD Mönchengladbach diskutiert theoriegeminderte Ausbildung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*