Eindrucksvolles „Querstellen“ gegen Rechts in Mönchengladbach
Slideshow

Fast 2000 Gegendemonstranten ließen heute bei der Demo des Bündnisses “Mönchengladbach stellt sich quer“ in der Innenstadt das Häufchen, max. 150 Personen, der Nazis so elend aussehen wie immer in unserer Stadt.

Leider konnten wichtige Teile der Bürgerschaft nicht gesehen werden.
So fehlten Mitglieder der CDU und FDP.
Sie hatten jedoch bereits im Vorfeld des 1. Mai öffentlich in einer Resolution Stellung gegen jede Art des Extremismus bezogen. Siehe auch: “Der Rat der Stadt Mönchengladbach hat sich deutlich gegen“
Das Fazit der Polizei, sie hatte jederzeit die unterschiedlichsten Situationen fest im Griff, fiel entsprechend beruhigend aus.
„Nach den verschiedenen demonstrativen Veranstaltungen in der Mönchenglad-bacher Innenstadt am 1. Mai zieht die Einsatzleitung ein positives Fazit:
An der NPD-Versammlung nahmen in der Spitze 153 Personen teil. Die Versammlungen des Gegenprotestes umfassten fast 2.000 Personen.
Einzelne Personengruppen aus dem linken Spektrum versuchten mehrfach die Absperrungen der Polizei zu durchbrechen. Dies konnte aber überall verhindert werden.

Insgesamt mussten fünf Personen vorübergehend in Gewahrsam genommen werden. Als letzte Versammlung beendete die NPD ihre Veranstaltung gegen 16:30 Uhr.“

slideshow?

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Eindrucksvolles „Querstellen“ gegen Rechts in Mönchengladbach
Slideshow"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*