Die Ignoranz der Gesundheitsminister – die Sonntagsreden der Verantwortlichen – die Ohnmacht der Betroffenen?

Nicht erst in den vergangenen 16 Jahren habe ich beobachten müssen, dass sämtliche amtierende Bundesgesundheitsminister unisono in diversen Reden versprochen haben, die Pflege in wichtigen Teilen zu verbessern.
Zu jeder Zeit hatten sie zur fachlichen Beurteilung gute Berater zur Seite, diese haben immer auch darauf hingewiesen: eine entscheidende Ursache der Pflegemängel in Alten- und Senioreneinrichtungen ist die unzureichende Zahl des Pflegepersonals am Pflegebett.
Jeder Fachmann bestätigt auch Herrn Gröhe, als aktuell Verantwortlichem, für die Miß-Stände in unseren Alteneinrichtungen: nur durch mehr ausgebildete Pflegekräfte ist eine spürbare Besserung der Situation erreichbar.

Handelt der Gesundheitsminister deshalb entsprechend seiner Aufgabe? Nein, er erfüllt sie in keiner Weise.

Ja, er fährt durch die Republik und spricht auch mit Verantwortlichen, Betroffenen und auch mit Lobbyisten und Verbänden. Er redet von den Erfolgen des zweiten Pflegestärkungsgesetzes. Es bringt sicher ein paar Verbesserungen in der häuslichen Versorgung unserer alten Menschen.

Dem Menschen im Heim, der dort 24Stunden am Tag im Bett liegt, dem nützt dieses Gesetz nicht. Für ihn ist es nicht gedacht. Er wird wieder einmal vergessen, ignoriert.
Ignoriert von Verantwortlichen für die Pflege, ignoriert von Profiteuren im Umfeld der Pflege, die mit immer neu entwickelten technischen Finessen/Systemen wirtschaftliche Vorteile für sich selber und keine Verbesserungen für ihren Kunden, den Pflegebedürftigen erreichen.
Auch die Angehörigen tragen Verantwortung für die Alten, sie müssen ihre Stimmen lauter erheben als bisher, ihre Aufgabe ist es, zu fordern, sie sind in der Lage, die Ohnmacht der Betroffenen in den Betten zu durchbrechen.
Ohne Umsetzung der Forderung nach mehr Personal sollte mit keiner Angehörigen Wahlstimme ein Gesundheitsminister in seinem Amt bestätigt werden.

Kommentar hinterlassen zu "Die Ignoranz der Gesundheitsminister – die Sonntagsreden der Verantwortlichen – die Ohnmacht der Betroffenen?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*