10. Geistenbecker Vogtgeding – lebendiges Brauchtum im historischen Gewand

Zunftbaum-und-Vogtgeding_2016Gildebaum_Foto-KatzAm Samstag, 23. April 2016, um 19:30 Uhr, errichtet die St. Josef Bruderschaft Geistenbeck auf dem Kirmesplatz am Stapper Weg wieder ihren Zunftbaum. Die Schilder waren im letzten Halbjahr im Winterquartier. Die Bruderschaft verspricht wieder, wie in den letzten Jahren, deftiges vom Holzkohlengrill, gekühlte Getränke und verbraucherfreundliche Preise. Die Show-Trompeten Odenkirchen begleiten das Ganze musikalisch.

Gegen 20:00 Uhr beginnt das „Vogtgeding X“ – ein mittelalterliches Gerichtsspectaculum, präsentiert vom Bürgerverein Geistenbeck. Diesmal wird ein Salomon für Geistenbeck gesucht. Die Laien-Darsteller stammen größtenteils aus Geistenbeck, Michael Schmitz, stellv. Vorsitzender im Bürgerverein, ist Autor und Regisseur.

König Salomon war − nach der Darstellung der Bibel im 10. Jahrhundert v. Chr. Herrscher des vereinigten Königreichs Israel. Salomon ist bekannt durch das „salomonische Urteil“, welches im allgemeinen Sprachgebrauch verankert ist.

Der Bürgerverein Geistenbeck bemüht sich, Geschichte und Tradition lebendig zu halten und das Brauchtum zu pflegen.

Kommentar hinterlassen zu "10. Geistenbecker Vogtgeding – lebendiges Brauchtum im historischen Gewand"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*