Widerspruch gegen Flughafen-Erweiterung wurde übergeben –
über 1500 Bürger in Mönchengladbach haben Widerspruchskarten unterschrieben

Die Bürgerinitiative „Gegen Fluglärm MG-Ost“, hat am Freiteg, 8. Juli, die ca. 1100 ! Widerspruchskarten an den Vizepräsidenten der Bezirksregierung in Düsseldorf übergeben.

Das Artikelbild zeigt die Übergabe der ca. 40.000 Widersprüche gegen den Antrag auf Kapazitätserweiterung des Flughafens Düsseldorf. Die Eingaben wurden von den Initiativen der umliegenden Städten und Kommunen dem stellv. Präsident der Bezirksregierung Herrn Schlapka (3. von rechts) in Düsseldorf am 8.7. um 14 Uhr übergeben.

Mit dabei auch von der Bürgerinitiative „Gegen Fluglärm MG-Ost“ Hajo Siemes und Frederick Skupin (von rechts), die die ca. 1500 Widersprüche aus Mönchengladbach überreichten.

„Dies ist mehr als wir erwarten konnten und zeigt die hohe Betroffenheit vor allem auch der Bevölkerung in Mönchengladbach-Ost“ resümieren die beiden Sprecher der Initiative Hajo Siemes und Frederick Skupin.

In einem dreiseitigen Dokument hat die Initiative ihr Gründe zum Widerspruch dezidiert dargelegt.

1 Kommentar zu "Widerspruch gegen Flughafen-Erweiterung wurde übergeben –
über 1500 Bürger in Mönchengladbach haben Widerspruchskarten unterschrieben"

  1. Peter Josef Dickers | 9. Juli 2016 um 16:53 | Antworten

    Wer von den Widersprüchlern, welche Partner, Kinder, Verwandte, Freunde der Unterzeichner sind am 8./.9.Juli ab Düsseldorf in den Sommerurlaub geflogen? Über siebenhundert voll besetzte Ferienflieger starteten am 8.7. Kein Widerspruch zum Widerspruch? Die genannten Personen sind wahrscheinlich mit dem Fahrrad losgefahren.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*