Musiksommer mit Trainingseinheit

Jürgen B. Hausmann  mit seinem Pianisten Harry, war der Einladung von Günter vom Dorp  zum Musiksommer Schloss Rheydt gefolgt. Welch ein Glück.

Nach 10 Jahren dieser festen Sommergrösse, gab es zum ersten Mal weniger Musik, dafür mehr Bauchmuskeltraining für ca. 1000  Besucher, die erwartungsvoll den Innenraum des Schlosshofes füllten.

Ob  Biene Maja und ihr unvergleichlicher Willy,  J.R. das Dallas Ekel,  Bonanza,  mit zuviel Papierverbrauch für’s Intro, Urlaubsfahrten im guten alten Käfer , mit seiner sehr individuellen Heizung und dem etwas engen Innenraum bei Reisen mit Kindern, der „Hyjäne“ von Männlein und Weiblein,  oder vielleicht doch der Umgang mit Tangas und Turnbeuteln ? Jürgen Hausmann nahm sie alle mit, alle 1000. Jeder erkannte sich irgendwo wieder, meist mehrfach, wenn es darum ging Sprache und Wesen des Menschen im Allgemeinen und die des Rheinländers im Speziellen gutmütig-liebevoll zu sezieren. Auch seine Art das Modern talking von heute darzustellen geriet  Dank Dieter Bohlen und dem “ der Anders war“, zum Vergnügen. Selbst noch die Zugabe mit einem krachledernen Harry saß auf den Punkt.

Hausmann war so authentisch, so nah vertraut , dass wohl jeder mit ihm die Brötchen aus Viersen, nachts um 1:00h gegessen hätte.

[slideshow id=5]

Kommentar hinterlassen zu "Musiksommer mit Trainingseinheit"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*