Gesuchter legte gefälschte Ausweispapiere vor – nun sitzt er fest

Sprichwörtlich den richtigen Riecher hatte eine Streifenwagenbesatzung, die gestern Nachmittag am Rheydter Bahnhof einen Pkw-Fahrer nach einem Verkehrsverstoß kontrollierte.

Der Mann legte rumänische Ausweispapiere vor, die allerdings bei näherer Betrachtung Fälschungsmerkmale aufwiesen. Daraufhin wurde er zur Identitätsfeststellung mit zur nahen Wache genommen.

Dort stellte sich schließlich heraus, dass es sich bei dem Mann um einen 35jährigen Serben handelt, der total gefälschte Papiere vorgelegt hatte.

Unter seinen richtigen Personalien wurde der Mann allerdings mit zwei Haftbefehlen gesucht. Zum einen hatte ihn eine Ausländerbehörde zur Abschiebung ausgeschrieben und zum anderen wurde er zusätzlich von einer Staatsanwaltschaft wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern gesucht.

Der 35-Jährige wurde daraufhin festgenommen und einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Kommentar hinterlassen zu "Gesuchter legte gefälschte Ausweispapiere vor – nun sitzt er fest"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*