Stolpersteine – Gegen das Vergessen

stolperstein_wanlo_foto-katz-029Stolpersteine sind aus Beton gegossene Pflastersteine in den Maßen 10 x 10 x 10 cm. Darauf ist eine verankerte Messingplatte mit Namen, Jahrgang und Schicksal des Opfers (s.Oben).

„Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist“, sagt Gunter Demnig. Mit den Steinen vor den Häusern hält er die Erinnerung an die Menschen lebendig, die einst hier wohnten“.

Gunter Demnig (*1947) hat am 27. Januar 2006, dem Gedenktag für die Opfer des Holocaust, in Mönchengladbach-Odenkirchen die ersten drei Steine verlegt. In mehreren Aktionen hat der Kölner Künstler seitdem im Stadtgebiet über 255 Stolpersteine an 75 Orten für Menschen verlegt, die von den Nazis verhaftet, deportiert und ermordet wurden. Dies wurde erst durch die Unterstützung zahlreicher Paten möglich.

Für 120 Euro kann jeder eine Patenschaft für das Herstellen und Verlegen eines Stolpersteins übernehmen.

Anfragen zu Patenschaften richten Sie bitte an:
Stadt Mönchengladbach – Büro des Oberbürgermeisters
Frau Birgit Neuß – Tel. 02161.252507 Birgit.neuss(at)moenchengladbach.de

Stolpersteine in der ehemaligen Gemeinde Wickrath

Quadt Straße 34 – Wickrath am 22. Dezember 2006

1-stolpersteine-in-wickrath-quadt-str_2006_foto-katzClara Markus, Jg. 1864, deportiert 1942 Theresienstadt, tot 17.9.1942

Rosalie Markus, Jg. 1874, deportiert 1942 Theresienstadt, tot 17.8.1942

Berta Markus, Jg. 1873, deportiert 1942 Theresienstadt, tot 24.3.1943

Johanna Heumann, Jg. 1877, deportiert 1941 Riga, ermordet 26.03.1942

Josef Harf, Jg. 1912, deportiert 1941 Riga

Paula Harf geb. Heumann, Jg. 1879, deportiert 1941 Riga, ermordet 26.03.1942

Trompeter Allee 22 – Wickrath am 4. April 2007

2-stolpersteine-in-wickrath_2007_foto-katzFlora Spier geb. Lyon, Jg. 1882, deportiert, ermordet in Auschwitz

Louis Spier, Jg. 1873, deportiert Auschwitz, ermordet 30.10.1944

Franz Robert Spier, Jg. 1913, deportiert Auschwitz, ermordet 17.08.1942

Berger Dorfstraße – Wickrathberg am 4. September 2009

3-stolpersteine-in-w-berg_2009_foto-katzAlbert Zander, Jg. 1894, deportiert 1942, Izbica

Paula Zander, geb. Wiesenfelder, Jg. 1891, deportiert 1942, Izbica

Herbert Zander, Jg. 1924, deportiert 1942, Izbica

Ruth Zander, Jg. 1927, deportiert 1942, Izbica

 

 

Enger Weg 1 – Beckrath am 25. März 2011

4-stolpersteine-in-beckrath_2011_foto-katzMax Liffmann, Jg. 1881, deportiert 1941, Riga, ermordet 26.3.1942

Selma Liffmann, geb. Harf, Jg. 1880, deportiert 1941, Riga, ermordet 16.3.1942

Albert Leven, Jg. 1907, deportiert 1941, Riga

Harta Leven, geb. Liffmann, Jg. 1914, deportiert 1941, Riga

Manfred Leven, Jg. 1933, deportiert 1941, Riga

Walter Leven, Jg. 1935, deportiert 1941, Riga

Mirjam Leven, Jg. 1941, deportiert 1941, Riga

Plattenstraße 59 – Wanlo am 12. November 2011

5-stolperstein-in-wanlo_2011_foto-katzJetta Zander, geb. Cahn, Jg. 1864, deportiert 1942, Theresienstadt, tot 2.4.1942

 

 

 

Emil Esser Platz 1 – Herrath am 16. September 2013

6-stolpersteine-in-herrath-2013_foto-katzAlbert Harf, Jg. 1887, deportiert 1941 Riga, ermordet 1942

Adele Harf geb. Zanders, Jg. 1888, deportiert 1941 Riga, ermordet 1944 Stutthof

Rudi Harf, Jg. 1924, deportiert 1941 Riga, ermordet 1944 Stutthof

Irene Harf, Jg. 1926, deportiert 1941 Riga, befreit / überlebt

 

 

Berger Dorfstraße – Wickrathberg am 10. März 2016

7-stolperstein-in-w-berg_2016_foto-katzHilde Sherman, geb. Hildegard Zander, Jg. 1923, deportiert 1941, Riga, befreit

Kommentar hinterlassen zu "Stolpersteine – Gegen das Vergessen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*