Serie: „Pianisten der Welt in Mönchengladbach“
Initiativkreis Mönchengladbach: Solo mit Werken von Haydn, Chopin, Reger und Liszt

Foto: (c) Thommy Mardo

Er ist erst 29 Jahre alt und wurde schon bei den Gramophone Classical Music Awards zum Nachwuchskünstler des Jahres 2015 gekürt: Joseph Moog.
Der Ludwigshafener ist zweifacher Preisträger des International Classical Music Award (ICMA). 2016 wurde er für den Grammy in der Kategorie „Bestes klassisches Instrumentalsolo“ nominiert. Der Weltpianist spielt seine Recitals in Konzertsälen auf allen Erdteilen. Jetzt kommt er auf Einladung des Initiativkreis Mönchengladbach in unsere Stadt.

Joseph Moog ist darüber hinaus Mitglied der Community „Young Steinway Artists“, ein von der Firma Steinway & Sons aufgelegtes Programm zur Förderung junger ehrgeiziger Ausnahmetalente. „Ich bin selbst mein strengster Kritiker“, verriet Joseph Moog in einem Interview mit dem Fernsehsender SWR: „Manchmal muss ich mich gewaltsam zum Schweigen bringen.“ Seine Passion für die Musik wurde ihm in die Wiege gelegt – die Mutter ist Geigerin, der Vater Klarinettist. Joseph Moog spielt seit seinem vierten Lebensjahr Klavier.

Schirmherr des Abends ist Dr. Ulrich Viefers, Geschäftsführer WWS Wirtz, Walter, Schmitz GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft und persönliches Mitglied im Initiativkreis Mönchengladbach.

Termin: 29. März 2017, 20 Uhr, Kaiser-Friedrich-Halle, Hohenzollernstraße 15, 41061 Mönchengladbach

Tickets: 10, 20, 30 Euro. Alle Tickets unter www.adticket.de, Tel. 0180 60 50 400, und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Preise jeweils zuzüglich Vorverkaufsgebühren.

Kommentar hinterlassen zu "Serie: „Pianisten der Welt in Mönchengladbach“
Initiativkreis Mönchengladbach: Solo mit Werken von Haydn, Chopin, Reger und Liszt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*