Reuter baut neue Unternehmenszentrale im Nordpark – ca. 450 Arbeitsplätze

Quelle: Reuter.de

Der deutsche Multichannel-Fachhändler für Bad- und Wohnkultur, reuter.de, siedelt seine Zentrale endgültig in Mönchengladbach an.
In dem künftigen Reuter Campus, der 2019 fertiggestellt sein soll, werden bis zu 450 Verwaltungsmitarbeiter ein neues Kapitel der Reuter-Erfolgsstory aufschlagen. Der Aufsichtsrat der WFMG hat dem Verkauf des rund 25.000 qm Grundstücks im Nordpark zugestimmt.

reuter.de-Geschäftsführer Bernd Reuter, der das Unternehmen 1986 als Sanitär-Handwerksbetrieb gründete und zu den deutschen Pionieren im Onlinehandel für Badeinrichtung, Leuchten und Wohnen zählt, nennt für die Nordpark-Entscheidung zwei wesentliche Gründe: „Erstens stammen viele unserer Mitarbeiter aus der Region. Die Erreichbarkeit und die Autobahnanbindung sind für unsere Mitarbeiter ideal. Zweitens haben wir von der Stadt ein sehr attraktives Areal an der Ecklage Aachener Straße / Liverpooler Allee angeboten bekommen, auf dem wir unsere Campus-Vision verwirklichen können. Die hervorragenden Standortbedingungen passen bestens zu unserer Reputation als junges Technologie-Unternehmen. Zudem erhöhen wir unsere Sichtbarkeit, da unser Campus einer der ersten Bürokomplexe ist, den man von der Autobahnabfahrt Holt aus im Nordpark erreicht.“

„Die Ansiedlung der Firmenzentrale in unserer Stadt spricht für den Wirtschaftsstandort Mönchengladbach und ist ein weiterer Baustein in der Erfolgsstory des Nordparks. Ganz besonders freue ich mich darüber, dass mit dem Unternehmen 450 qualifizierte Fachkräfte ihren Arbeitsplatz und hoffentlich auch ihren Wohnort in Mönchengladbach finden“, sagt Mönchengladbachs Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners.

Die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach hatte reuter.de bei der Suche nach dem neuen Standort eng begleitet. „Wir sind extrem froh“, so WFMG-Geschäftsführer Dr. Ulrich Schückhaus, „dass wir einen der herausragenden deutschen Player im Onlinehandel und dessen hochattraktive Arbeitsplätze in unsere Stadt holen konnten. reuter.de ist zurecht als Leuchtturm-Unternehmen für den digitalen Wandel ausgezeichnet worden, das den vielfältigen und zukunftsstarken Wirtschaftsstandort NRW in vorbildlicher Weise symbolisiert.“

Der zukünftige Reuter Campus besteht aus zwei Gebäuden und interpretiert den Spirit des Unternehmens mit einer markanten Architektur, die im Büro des Mönchengladbacher Architekten Dr. Burkhard Schrammen entworfen wurde. Ein 14.500 qm großes, viergeschossiges, gläsern-transparentes Atrium-Gebäude schafft auf den oberen drei Etagen moderne, anpassungsfähige Arbeits- und Aufenthaltswelten für die künftig rund 450 qualifizierten Fachkräfte, darunter IT- und Internet-Spezialisten, Marketingexperten, Web- und Grafikdesigner, Fachberater im Bereich der Ausstellung, Hotline sowie Kundenservice, Einkaufs- und Controlling-Teams sowie die Buchhaltung und die Unternehmensleitung.

Kommunikativer Treffpunkt wird im Atrium-Gebäude die beliebte Kantine sein. Das Thema Gesundheitsmanagement ist Reuter wichtig. Dies spiegelt sich auch im Bereich der Ernährung wider. Daher gibt es bereits heute am aktuellen Standort kostenlos tägliches Frühstücksbuffet, Obst und Getränke. Ein hochwertiges, gesundes Mittagessen finanziert Reuter zum größten Teil.

reuter.de investiert rund 50 Millionen Euro in den neuen Campus am Nordpark. Dort entstehen in den kommenden Jahren zu den derzeit bereits 230 Mitarbeitern weitere 220 neue Arbeitsplätze für hochqualifizierte, meist junge Menschen (derzeitiges Mitarbeiter-Durchschnittsalter: 36 Jahre). „In gut zwei Jahren“, so Daniel Goertz, „sind wir dann bestens gerüstet, um als attraktives Technologie-Unternehmen weitere Wachstumsziele anzugehen. Mit dem zugewonnenen Arbeitsraum wollen wir zusätzliche qualifizierte Fachkräfte sowie Young Professionals, die gerade ihr Studium absolviert haben und mit Dynamik ins Berufsleben starten wollen, nach Mönchengladbach holen.“

Kommentar hinterlassen zu "Reuter baut neue Unternehmenszentrale im Nordpark – ca. 450 Arbeitsplätze"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*