Städtisches Schallschutzfensterprogramm – Ausweitung auf das gesamte Stadtgebiet beschlossen

Das seit 2015 in Mönchengladbach aufgelegte Fensterprogramm wird ab sofort auf das gesamte Stadtgebiet ausgeweitet. Dies wurde jetzt im Planungs- und Bauausschuss der Stadt einstimmig beschlossen.
Das bisher räumlich begrenzte Programm hatte nicht den gewünschten Erfolg, die bereitgestellten Zuschussgelder wurden nicht abgerufen. Die Gründe waren sicher vielfältig, so wurde es in der Sitzung dargestellt. Für viele Interessenten passte das Konzepz bisher nicht. Nun erhofft sich die Verwaltung eine regere Umsetzung der Maßnahme. Alle Interessenten sollten sich bei der Verwaltung melden und sich beraten lassen. Ein Gutachter besichtigt die Örtlichkeit und bestimmt die Förderfähigkeit durch das Schallschutzfensterprogramm.

Leider wird nur der Verkehrslärm berücksichtigt, ander Quellen wie z.B. Fluglärm spielen keine Rolle.

Einen Hinweis auf eine mögliche Betroffenheit und Förderfähigkeit gibt die Lärmkarte des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen:
Auch der Flyer der Verwaltung hilft weiter und dient der Infomation.

Kommentar hinterlassen zu "Städtisches Schallschutzfensterprogramm – Ausweitung auf das gesamte Stadtgebiet beschlossen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*