Radübergabe an die Diakonie am HBF Mönchengladbach

Nach einer sehr erfolgreichen Mitgliederversammlung am Dienstag präsentierte der Mönchengladbacher ADFC ein weiteres Highlight in der neuen Radstation am Hauptbahnhof in Mönchengladbach.

Für Dirk Rheydt, 1. Vorsitzender des ADFC, übergab ein Bakfiets (E-Cargobike) und ein Tandem an den Betreiber der Radstation, die Diakonie Mönchengladbach.
Das Lastenrad wurde angeschafft mit Unterstützung der Stadtsparkasse und der Verkehrswacht Mönchengladbach.
Die beiden hochwertigen Räder (insgesamt 7.500 Euro) sind dauerhafte Verleihfahrräder und können ab sofort von Interessierten ausgeliehen werden.
„Wir wollen mehrere Räder zum Ausleihen anbieten“, so Dirk Rheydt, allerdings werde man vorsichtig beginnen. Die Hoffnung ist, so ein breites Interesse in der Bevölkerung zu wecken.
Zukünftig wird ein online-Portal geschaltet, über dieses Reservierungsportal www.vitus-rad.de ist dann eine online-Reservierung möglich.
Diakonie Geschäftsführer  Heinz Herbert Paulus und der Leiter der Mönchengladbacher Radstationen, Achim Hintzen sind natürlich hocherfreut über die Leihgaben und die Zusammenarbeit mit dem ADFC.
So machen Radverleih und Radstation mit umfassenden Service-Angebot Freude.
Der repräsentative Neubau tut ein Übriges dazu. Die Mitarbeiter werden diese Arbeitsplätze schätzen.
Radfahrern bietet die Radstation neben Reparatur und Wartung von Rädern auch eine Unterstellmöglichkeit nach persönlichen Bedürfnissen zu moderaten Preisen an.
Ein insgesamt positives Zukunftsmodell für alternative Mobilität.

Kommentar hinterlassen zu "Radübergabe an die Diakonie am HBF Mönchengladbach"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*