Brauchtumsfreunde gedenken ihrer Verstorbenen

Foto: Kaspar Müller-Bringmann

„Glaube, Sitte, Heimat trifft Halt Pohl und All Rheydt“:
Unter diesem Motto steht der dritte Gedenktag Mönchengladbacher Brauchtum am Samstag, 10. März 2018, ab 17 Uhr, im St. Kamillus Kolumbarium an der Kamillianerstraße 40.

Der Gedenktag ist inzwischen ein fester Termin im Veranstaltungskalender der Grabeskirche und der Stadt Mönchengladbach. Die Veranstaltung ist öffentlich, Gäste sind herzlich willkommen. Im vergangenen Jahr waren rund 250 Teilnehmer dabei.
Horst Thoren, Bezirksbundesmeister der Schützenbruderschaften und -vereine aus Mönchengladbach und Korschenbroich, sowie Bernd Gothe, Vorsitzender des Mönchengladbacher Karnevalsverbandes, werden Grußworte sprechen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das Verlesen der Namen verstorbener Schützen und Karnevalisten des vergangenen Jahres. Zum Gedenken an die Brauchtumsfreunde betet Pater Ferdinand Pützhoven mit den Gästen.

Anschließend geht es in die benachbarte KBS Akademie für Gesundheitsberufe zum netten Beisammensein. Für das leibliche Wohl gibt es deftige Eintöpfe und dazu passende Getränke.

Organisiert wird die Veranstaltung von den Karnevalisten und Schützen in enger Zusammenarbeit mit der St. Kamillus Kolumbarium GmbH.

Kommentar hinterlassen zu "Brauchtumsfreunde gedenken ihrer Verstorbenen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*