Neujahrsempfang der Ahmadiyya Muslim Gemeinde Mönchengladbach/Viersen

Bereits am 9. Februar 2018 lud die Ahmadiyya Muslim Gemeinde Mönchengladbach/Viersen zu einem Neujahrsempfang ins Jugendclubhaus Westend in Mönchengladbach ein.

Sinn dieser Veranstaltung war es, in einen Austausch zu kommen, bei dem Bürger und Bürgerinnen die Möglichkeit hatten, etwas über gesellschaftlich engagierte Aktivitäten der muslimischen Gemeinde im Jahre 2017 zu erfahren. Bereichert war dies neben einer Kurzvorstellung der Gemeinde mit einem Video, das die bundesweiten Aktivitäten der Gemeinde aus dem Jahr 2017 auch in Bildern präsentierte.

Bis zu 30 Freunde und Gäste besuchten die Veranstaltung, u.a nahmen der Ratsherr Ralf Horst (SPD), die Ratsfrau Andrea Koczelnik (SPD), der stellv. Vorsitzende der Jungen Liberalen, Daniel Winkens, und die Bundestagsabgeordnete Frau Gülistan Yüksel (SPD) die Einladung an. Letztere zwei richteten einige Worte an die Besucher.

Daniel Winkens und Gülistan Yüksel betonten in ihren jeweiligen Reden die Wichtigkeit von Austausch und  gesellschaftlichen Engagement. Auch beim anschließenden Buffet tauschten die Besucher ihre Ansichten und Meinungen mit den Mitgliedern der Gemeinde aus und so entstand eine Basis, auf der die zukünftige Zusammenarbeit und gemeinsame Projekte gestaltet werden können.

 

„Durch die Gnade Allahs konnten unsere Mitglieder auf ehrenamtlicher Basis (…) im vergangenen Jahr viele unterschiedliche Vorhaben, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Solidarität fördern, realisieren. Bundesweit, in mehr als 200 lokalen Gemeinden, gab es unter anderem Neujahrsputzaktionen , Blutspendeaktionen, Baumpflanzaktionen, Altenheimbesuche, Wohltätigkeitsläufe, Obdachlosenspeisungen, Interreligiöse Dialoge, Islamausstellungen …“
So stellte ein Mitglied der lokalen Gemeinde in einer kurzen Einführung die Gemeinde vor.

Nach dem Neujahrsempfang schilderte der Ratsherr Horst seine Eindrücke: „Ich bin positiv beeindruckt. Ich habe eine sehr offene Umgebung vorgefunden, in der ich meine Meinung und meine Sichtweise mit vielen Menschen austauschen konnte. Ich habe mich sehr gefreut, dabei sein zu dürfen.“

Ratsfrau Koczelnik erzählte später: „Zuerst hatte ich mich aus Neugierde entschlossen, am Neujahrsempfang dabei zu sein. Ich wusste nicht, was mir begegnen würde, da ich die Ahmadiyya Gemeinde gar nicht kannte. Jetzt aber, nachdem ich die Veranstaltung besucht habe, bin ich froh darüber, dass ich diese Entscheidung getroffen hatte. Ich habe hier eine gesellschaftliche Umgebung angetroffen, in der ich die Möglichkeit hatte, meine Unsicherheiten abzubauen.“

Die Ahmadiyya Muslim Jamaat steht für vollkommenen Frieden für jedermann in jeglicher Angelegenheit.
So sieht sie sich berufen, die Missverständnisse bezüglich des Islam, sowohl innerhalb der Anhänger des Islam als auch außerhalb, aufzufangen und die wahren ursprünglichen Lehren des Islam aufzuzeigen, die sich gänzlich auf Freiheit und ein friedliches Miteinander verständigen. Loyalität gegenüber dem eigenem Land, in dem man lebt, also Deutschland, steht an vorderster Front.

Die AMJ ist auch im Bereich des gesellschaftlichen Engagements führend. Dies geschieht deutschlandweit durch regelmäßige Projekte wie beispielsweise

  • dem alljährlichen Neujahrsputz (Reinigung von zentralen Plätzen)
  • den Charity Walks (Wohltätigkeitsläufe, https://www.charity-walk.info/)
  • Baumpflanzungen (Pflanzung von Friedensbäumen, http://www.ahmadiyya.de/bildergalerie/baumpflanzungen/
  • Altenheimbesuchen
  • Blutspendeaktionen (https://khuddam.de/muslime-spenden-blut/)
  • interreligiösen Dialogen und Frage-Antwort-Sitzungen

Eine kurze Vorstellung der Aktivitäten der Ahmadiyya Gemeinde im Kalenderjahr 2017 sind unter folgendem Link in Form eines Videos zusammengefasst:

https://www.youtube.com/watch?v=fSLXxAXRlIw

Kommentar hinterlassen zu "Neujahrsempfang der Ahmadiyya Muslim Gemeinde Mönchengladbach/Viersen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*