EUREGIO Rhein-Maas-Nord wird 40 Jahre

Im Jahre 1978 schlossen sich 11 Mitglieder zu diesem freiwilligen Zusammenschluss zusammen. Das nahm Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners zum Anlass, einmal zurück und nach vorne zu schauen. Vor allen Dingen ist es wichtig, die Beziehungen zwischen Deutschland und den Niederlanden zu pflegen und weiter zu entwickeln. Damals hat man sich für den Sitz in Mönchengladbach entschieden und zwar in einem alten Denkmalgebäude, welches auf dem früheren Militärgelände steht.

Bürgermeister Antoin Scholten (Bürgermeister von Venlo) führte weiter aus, dass in den 40 Jahren viel investiert wurde, es viele Übereinkünfte gab und es einen Koalitionsvertrag zwischen NRW und den Niederlanden gibt. Des Weiteren gab es ein Präsidententreffen, auf dem die grenzüberschreitenden Probleme besprochen wurden.

Andy Dritty (Geschäftsführer der euregio rhein-maas-nord) wies auf das Jubiläums-Fest am 9. Juni 2018 von 14.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr auf dem Konrad-Zuse-Ring hin, an dem über 300 Personen beteiligt sind, es eine Bühne und viele Info-Stände gibt.

Dann ging Dritty auf die Aktivitäten der euregio ein. In den letzten Jahren wurden viele Objekte durchgeführt und die Mitgliederzahl ist von 11 auf 30 angewachsen. Ganz wichtig ist der Grenzinfopunkt. Hier können sich Personen über z.B. Steuern, Sozialversicherung und Rente im Nachbarland informieren.

Euregio kümmert sich über Objekte in den Schulen und auf dem Arbeitsmarkt, denn in beiden Ländern herrscht Fachkräftemangel. Mittlerweile gibt es auch den Einsatz von digitalen Techniken auch in mittelständischen Unternehmen zwischen den beiden Ländern. Bereits schon Jahre vorher setzte man sich für Tourismus und Kultur ein.

Auch setzt man sich für Denkmal geschützte Bauten ein, so das Verwaltungsgebäude in Venlo und überlegt, ob man es nachhaltig renovieren kann oder ob ein Neubau geschaffen werden muss.

Weiter hat euregio für die IC-Vernetzung zwischen Den Haag und Düsseldorf gesorgt und im Plan ist jetzt eine Buslinie von Mönchengladbach nach Roermond. Euregio ist auch maßgeblich beteiligt an der Autobahn von Düsseldorf bis Roermond.

Das aktuelle Projekt ist Logwear = Logistik und Werbung. Es wird eine Datenbank geschaffen, auf die von beiden Ländern zugegriffen werden kann. Weiter in Vorbereitung sind kurze Strecken in der Logistik. Statt normaler LKW sollen Elektro-LKW hierfür zur Verfügung stehen. Unternehmen kaufen gemeinsam diese LKW und nutzen sie auch gemeinsam. Das Risiko für diesen Kauf ist einem Einzelnen zu groß, aber gemeinsam funktioniert das besser.

Auch die Hochschule Niederrhein unterstützt mittelständische Unternehmen auf beiden Seiten der Grenze.

Xperience ist auch ein Objekt der Euregio. Hier werden Schüler unterstützt bei Bewerbungen, Praktikumvermittlungen und Sprachkursen. Auch sollen sie Erfahrungen sammeln, wie man sich im Nachbarland benimmt. Des weiteren sollen sie auf der anderen Seite der Grenze arbeitsmäßig Erfahrungen sammeln, die sie dann später im eigenen Land wieder verwenden können. Bei Vorstellungsgesprächen ist es wichtig und gut, wenn man sagen kann, dass man Erfahrungen auch im Nachbarland gemacht und dort gearbeitet hat.

Dritty räumte ein, dass die Objekte sich in vielen sozialen und kulturellen Bereichen abspielen. Hier nannte er das Kloster Steyl. Jetzt wolle man aber mehr Akzente in Richtung Wirtschaft setzen.

Auch wurden Sportbetreuer eingesetzt, die Jugendliche beider Länder zusammen gebracht haben. Die Initiative ging von Venlo aus und hier spielen sie nicht nur Fußball, sondern sie lernen auch die Sprache des anderen.

Ganz besonders hervor zu heben ist noch der Schwalm-Nette-Park mit seinen Wasser- und Wanderwegen, der seit vielen Jahren von Leuten aus beiden Ländern sehr stark besucht wird.

Da kaum einer weiß, was hinter Euregio steht, hat man dieses Fest jetzt geplant, um die Leute zu informieren. Es soll eine Begegnung der grenzüberschreitenden Menschen sein.

 

Kommentar hinterlassen zu "EUREGIO Rhein-Maas-Nord wird 40 Jahre"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*