SPD-NRW blickt nach vorne: Dörte Schall und Felix Heinrichs in den Landesvorstand gewählt

Auf dem Landesparteitag am 23. Juni 2018 in Bochum setzte die NRWSPD personell und thematisch den Startschuss für eine Parteierneuerung in NRW.
Dörte Schall aus Bonn, die Mönchengladbacher Sozialdezernentin, erhielt 89,7% der Stimmen und ist somit eine der fünf Stellvertretenden Landesvorsitzenden der NRWSPD.
Felix Heinrichs wurde Beisitzer im Landesvorstand.
Hans-Willi Körfges, MdL, stellte sich nicht mehr zur Wiederwahl.

Der scheidende Parteichef Michael Groschek erklärte den von ihm geleiteten Übergang für beendet:
„Wir stellen heute das neue Team auf. Wir blicken nach vorne.“

Kommentar hinterlassen zu "SPD-NRW blickt nach vorne: Dörte Schall und Felix Heinrichs in den Landesvorstand gewählt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*