Gesundheitsminister hat „keine Zeit“…, Jens Spahn´s Umgang mit Kritikern

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU)

Gesundheitsminister und eine Gesundheitsministerin standen in ihrer Amtszeit immer wieder auch in der Kritik, nicht allen Menschen im Bund, im Land und in den Kommunen haben ihre jeweiligen politischen Entscheidungen gut gefallen.
Sie hatten sich heftigste Kritik anzuhören und auch zu lesen. Sie stellten sich dieser Kritik. Sie gingen in Diskussionen auch vor Ort, nicht nur werbewirksam in TV-Sendungen.
Auch diese Zeiten, diese gute Praxis hat sich mit dem Start der neuen Bundesregierung offensichtlich geändert.

Jens Spahn, unser derzeitiger Bundesgesundheitsminister, scheut das direkte Gespräch mit Betroffenen seiner Politik.

Nicht anders zu verstehen ist seine Absage zur Teilnahme am Neusser Pflegetreff im Herbst diesen Jahres.
Mehrfach wurde Spahn eingeladen, es gab keine Antwort.
Erst nun, nachdem Werner Schell, Vorstand des Netzwerkes Pro Pflege in Neuss, einen Brief an unsere Bundeskanzlerin geschrieben hat in dem er sie auffordert, im Thema Pflege tätig zu werden, da sie über die Richtlinien- Kompetenz verfügt, hat sich das Bundesgesundheitsministerium telefonisch bei Werner Schell gemeldet und ihn informiert, dass Jens Spahn keine Zeit hat. Das riecht nach billiger Retourkutsche.
In einer Pressemeldung informiert Werner Schell heute darüber die Öffentlichkeit.

Kommentar hinterlassen zu "Gesundheitsminister hat „keine Zeit“…, Jens Spahn´s Umgang mit Kritikern"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*