Scheckübergabe des 46. Christkindlmarktes

Organisatorin Charlotte Lorenz hat am Montag, den 17.12.2018 um 18 Uhr die Scheckübergabe an die neun Institutionen der Behindertenhilfe vorgenommen.

Wie viel hat der Christkindlmarkt eingebracht? „Es wurden 95.631,10 Euro eingenommen, und dass trotz des Regens ab halb vier! Wir können den beteiligten Organisationen also Schecks im Wert von je 10.000 Euro (für die beiden Empfänger des 9. Teils je 5.000 Euro) ausstellen.“

„Wir können glücklich und zufrieden sein, dass wir es wieder geschafft haben, viele Menschen zusammenzubringen und den acht plus zwei Organisationen für Menschen mit Behinderung zu ermöglichen, frei über eine große Summe Geldes zu verfügen. Damit werden Dinge für Menschen mit Benachteiligungen ermöglicht, die das Leben schöner machen“, so Charlotte Lorenz.

Die Evangelische Stiftung Hephata wird das Geld für das neue Social Media Projekt einsetzen, bei dem Menschen mit Lernschwierigkeiten in den neuen Medien geschult werden. Die Paul-Moor-Schule wird das Geld für einen neuen Schulbus einsetzen, eine neue Küche soll es für den RehaVerein geben und Schulleiter Thomas Herrmann von der LVR Förderschule setzt das Geld für Klassenfahrten ein. Die Lebenshilfe baut eine inklusive Kita, das Förderzentrum Nord schafft mit Auszeit-Klassen eine Möglichkeit für Kinder, den Vormittag ohne Stress zu überstehen.

Der große Dank ging an das Organisationsteam um Charlotte Lorenz, die im unermüdlichen Einsatz für den guten Zweck sind.

Kommentar hinterlassen zu "Scheckübergabe des 46. Christkindlmarktes"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*