Gefährliche Substanz auf Wertstoffhof Luisental abgegeben –
sie wurde gesprengt

Abfallumladestelle

Ein aufmerksamer Mitarbeiter der GEM hat gestern vermutlich schlimmeres verhindert. Bei der Anlieferung einer Substanz am Schadstoffmobil auf dem Wertstoffhof Luisental erkannte die geschulte Entsorgungsfachkraft sofort, dass es sich hier um eine Substanz gehandelt hat, die nicht über das Schadstoffmobil entsorgt werden kann. Die anliefernde Person wollte mit der Substanz wieder nach Hause. Das wiederrum war aus Sicht des Fachpersonals nicht zu verantworten. Deshalb wurden Polizei und Feuerwehr informiert. Der Wertstoffhof war zur Sicherheit vorrübergehend geschlossen. Auch das LKA wurde hinzugezogen und kam zu dem gleichen Schluss, wie das Fachpersonal der GEM. Die gefährliche Substanz wurde schließlich unter besonderen Vorkehrungen abtransportiert und an einem sicheren Ort unter Aufsicht gesprengt.

Kommentar hinterlassen zu "Gefährliche Substanz auf Wertstoffhof Luisental abgegeben –
sie wurde gesprengt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*