Soloabende „Der Kontrabass“ und „Das Tagebuch der Anne Frank“ werden an zwei zusätzlichen Terminen gespielt.

Das Tagebuch der Anne Frank; Foto: Theater MG Es spielt: Vera Maria Schmidt

Sowohl Patrick Süskinds Monolog „Der Kontrabass“ mit Michael Ophelders als auch „Das Tagebuch der Anne Frank“ mit Vera Maria Schmidt sind beim Gladbacher Publikum so beliebt, dass dafür zwei weitere Vorstellungen ins Programm genommen wurden.

Michael Opheölders; Foto: Theater MG

„Der Kontrabass“ erzählt die tragikomische Geschichte eines unglücklichen Orchestermusikers, der in Hassliebe mit seinem „schrecklichen, unhandlichen und uneleganten Instrument“ verbunden ist, unglücklich in die Mezzosopranistin verliebt ist und Dirigenten absolut überflüssig findet.

Zusätzlich zu sehen am Mittwoch, den 17. April 2019 um 20 Uhr.

Eines der berührendsten und wichtigsten Zeitzeugnisse, „Das Tagebuch der Anne Frank“, hat Ulrich Cyran mit Vera Maria Schmidt für die Bühne erarbeitet.
Zusätzlich ist dieser packende Monolog am Mittwoch, den 24. April 2019 um 20 Uhr zu erleben.

Karten sind an der Theaterkasse unter 02166/6151-100 oder im Internet www.theater-kr-mg.de erhältlich.

Kommentar hinterlassen zu "Soloabende „Der Kontrabass“ und „Das Tagebuch der Anne Frank“ werden an zwei zusätzlichen Terminen gespielt."

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*