FDP stellt Fragen zur überfälligen Erneuerung von Brandmeldeanlagen

Diese Frage resultiert aus der Beantwortung des Oberbürgermeisters zu der Anfrage der FDP-Ratsfraktion vom 28.11.2018 zur Kostenschätzung für das Bürgerbegehren „Haus Erholung“.

In den Sitzungen des Planungs- und Bauausschusses, dieser ist auch das Kontrollorgan von Politik und Verwaltung für die neue Stadttochter GMMG (Gebädemanagement Mönchengladbach) werden die Aktivitäten dieser GmbH öffentlich beraten. Die GMMG hat unter anderem die Aufgabe, städtische Immobilien wie Schulen, die KFH, das Haus Erholung, das Theater und viele andere zu unterhalten und bei Bedarf notwendige Baumaßnahmen einzuleiten.

Nun zu der Frage der FDP an dieses Kontrollorgan, deren Vorsitzender Horst Peter Vennen (Ratsherr der SPD, gleichzeitiger Aufsichtsrats-Vorsitzender der Entwicklungsgesellschaft Mönchengladbach) ist:

Erneuerung von Brandmeldeanlagen


Auf die Anfrage der FDP-Ratsfraktion vom 28.11.2018 zur Kostenschätzung für das Bürgerbegehren „Haus Erholung“ hat der Oberbürgermeister mit Schreiben vom 20.12.2018 die Berechnung der Kosten und Erlöse näher aufgeschlüsselt und dazu u.a. ausgeführt, die Erneuerung der Brandmelder sei nach jeweils acht Jahren erforderlich und müsse daher sowohl in 2019 als auch noch einmal in 2027 erfolgen.

Wie wir jetzt erfahren haben, wurde im Haus Erholung bereits im Jahr 2016 im Rahmen einer wiederkehrenden Prüfung und Brandverhütungsschau bemängelt, dass die Brandmeldeanlage aus dem Jahr 2004 stammt und nach 8 Jahren Betriebsdauer (somit seit dem Jahr 2012!) hätte erneuert werden müssen und dies nun schnellstmöglich erfolgen müsse.

Frage:
Ist es richtig, dass der Austausch der Brandmelder im Haus Erholung zuletzt 2004 erfolgt und seit 2012 fällig bzw. überfällig ist?

Warum ist der Austausch bis heute unterblieben?

Wie beurteilt die Verwaltung das sich aus der deutlichen Terminüberschreitung ergebende Gefahrenpotential?

In welchem Turnus muss der Austausch der Brandmelder generell in Veranstaltungshallen, Verwaltungsgebäuden, Schulen und Turnhallen erfolgen?

Wird der jeweils vorgeschriebene Turnus in diesen Gebäuden in der Regel eingehalten oder auch sonst in ähnlicher Weise wie im Haus Erholung überschritten?
Wann erfolgten die letzten beiden Erneuerungen der Brandmelder in der Kaiser-Friedrich-Halle, im Museum Abteiberg und im Theater?

Für wann sind dort die nächsten Erneuerungen vorgesehen?

Quelle:PDF-Datei

Da in der Sitzung weder durch den Vorsitzenden, noch durch den anwesenden Planungsdezernenten eine Erklärung abgegeben wurde, darf man auf die Antwort gespannt sein.

1 Kommentar zu "FDP stellt Fragen zur überfälligen Erneuerung von Brandmeldeanlagen"

  1. GMMG = GmbH? Na dann. . .
    Gut recherchiert.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*