Bürgerinitiative Haus Erholung – Die Arbeit geht weiter

v.l.: Robert Bückmann, Laura Steeger und Jost Fünfstück

Genau 17 Tage ist es her, das Robert Bückmann, Laura Steeger und Jost Fünfstück die Unterschriftensammlung des Bürgerbegehrens gegen den Verkauf von Haus Erholung abgegeben haben. Nun zogen sie ein erstes Resumee´.

„Mit 12.455 Unterschriften ist uns die größte Unterschriftensammlung seit dem erfolgreichen Bürgerbegehren gegen Giesenkirchen 2015 gelungen,“ erklärt Robert Bückmann stolz, „Das sind über 4.000 Unterschriften mehr als nötig.“

Der Start der Unterschriftensammlung sei allerdings nicht einfach gewesen. Erhöhte formale Anforderungen durch die DSGVO hätten zum einen wertvolle Sammeltage gekostet, zum anderen notwendig gemacht, dass jede Unterschrift separat auf einem Einzelblatt erfasst werden musste. Das habe bei der Unterschriftensammlung sowohl Zeit als auch Geld gekostet. Zudem hätten Minustemperaturen und Regen das Sammeln an den Sammelständen erschwert.

„Uns ist es deshalb wichtig, allen zu danken, die uns beim Bürgerbegehren unterstützt haben. Allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich die Zeit genommen haben, sich mit unserem Anliegen zu beschäftigen und uns mit einer Unterschrift zu unterstützen, allen fleißigen Sammlerinnen und Sammlern, die an unseren Ständen und in ihrem Bekanntenkreis aktiv waren und auch all denen, die uns mit einer Spende geholfen haben“, so Jost Fünfstück.

Bückmann, Fünfstück und Steeger haben die Arbeit mit erfolgreicher Abgabe der Unterschriften aber nicht eingestellt. Auf der Ratssitzung am 27. März, in der sich entscheidet, ob es zum Bürgerentscheid kommt oder der Rat seine ursprüngliche Entscheidung für den Verkauf revidiert, steht Ihnen das Recht zu, im Rat persönlich für ihr Anliegen zu werben.

„Dieses Recht werden wir auch alle drei wahrnehmen“, meint Laura Steeger, „12.455 Bürgerinnen und Bürger haben uns mit ihrer Unterschrift auch den Auftrag gegeben, ihrem Anliegen eine Stimme zu geben. Das machen wir gerne.“

Kommentar hinterlassen zu "Bürgerinitiative Haus Erholung – Die Arbeit geht weiter"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*